Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verletzung der Fürsorgepflicht: Polizei ermittelt gegen 31-jährige Mutter

Beamte holen 4-jähriges Kind aus verwarloster Wohnung in Parchim

Die Polizei in Parchim ermittelt jetzt gegen eine 31-jährige Mutter wegen der Verletzung der Fürsorgepflicht. Die Polizei hatte am Dienstagnachmittag ein 4-jähriges Kind in Anwesenheit der Mutter aus deren Wohnung geholt und es anschließend in die Obhut des Jugendamtes gegeben.

Besorgte Nachbarn verständigten zuvor die Polizei, nachdem das Kind weinend um Hilfe gerufen haben soll. Da die Mutter auf Klingel und Klopfen nicht reagierte, musste ein herbeigerufener Schlüsseldienst die Wohnung öffnen. Aus Sicht der eingesetzten Beamten befand sich die Wohnung in einem verwahrlosten Zustand, dem 4-jährigen Mädchen ging es den Umständen entsprechend aber gut. Warum es am gestrigen Nachmittag um laut um Hilfe rief, konnte vor Ort nicht geklärt werden.


Ähnliche Beiträge