Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsunfall auf der L21 in Wustrow

Motorradfahrer schwer verletzt – gerufener Rettungswagen kollidiert auf dem Weg zum Unfall mit PKW

Am 7. Mai, gegen 15:05 Uhr ereignete sich auf der L21 in Wustrow (LK NVP) ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW Lancia und einem Motorrad. Der 20-jährige PKW-Fahrer übersah beim Linksabbiegen den entgegenkommenden 41-jährigen Hamburger Motorradfahrer, woraufhin es zum Zusammenstoß kam, teilte die Polizeiinspektion Stralsund mit. Der Motorradfahrer erlitt infolge des Sturzes eine Fraktur am linken Unterarm und musste zur Behandlung ins Krankenhaus Ribnitz-Damgarten gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 10.000 Euro.

Zuvor kollidierte der hinzukommende Rettungswagen allerdings noch mit einem PKW. Auf der Anfahrt des Rettungswagens mit Blaulicht und Sirene fuhr dieser ca. 50 Meter vor dem Unfallort auf einen am rechten Fahrbahnrand haltenden PKW Renault, welcher die Fahrbahn frei machen wollte, auf. Aufgrund des Gegenverkehres sei die Rettungsgasse zu schmal gewesen, so ein Polizeisprecher. Der Sachschaden hierbei wurde auf ca. 6.000 Euro beziffert.


Ähnliche Beiträge