Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verdacht des Suizides in Hohen Wieschendorf

Am Samstag, 10.10.2009, gegen 15:50 Uhr entfernte der 43-jährige Fahrer eines Jeep Daimler Chrysler die Absperrung am Anleger in Hohen Wieschendorf (LK NWM).

Anschließend fuhr er ungebremst mit dem Wagen über den Anleger in die Ostsee. Das Fahrzeug versank ca. 15 Meter vom Anleger entfernt. Die Wassertiefe an dieser Stelle beträgt ca. 6 m. Der Mann, wohnhaft im Landkreis NWM, war alleine im Auto. Er konnte durch angeforderte Taucher nur noch tot geborgen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Hintergrund der Tat dauern an.


Ähnliche Beiträge