Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei sucht Zeugen nach mutmaßlichem Übergriff auf Mädchen

15-Jährige blieb unverletzt

Parchim – Nach einem mutmaßlichen Übergriff auf ein 15 Jahre altes Mädchen in Parchim sucht die Polizei nun Zeugen des Vorfalls. Nach Angaben des Mädchens, sei es am Samstagabend gegen 20 Uhr auf dem Trampelpfad zwischen Plümperwiesenweg und Kino von einem unbekannten Mann angefallen worden, der dann versucht haben soll, die 15-Jährige in seine Gewalt zu bringen. Als sich das Opfer zur Wehr setzte, ließ der Unbekannte von dem Mädchen ab und soll in Richtung der Straße „Am Exerzierplatz“ geflüchtet sein.

Die 15-Jährige überstand den Übergriff unverletzt, das Motiv der Tat ist noch unklar. Offenbar soll der Angreifer dem Mädchen kurz vor der Tat gefolgt sein. Er habe sich ihr dann von hinten genähert. Nach weiteren Aussagen des Opfers sollen sich in der Nähe des Tatortes (Parkplatz am Kino) drei Passanten aufgehalten haben, die diesen Übergriff möglicherweise beobachtet haben. Die beiden Frauen und ein Mann (augenscheinlich sollen die Personen zwischen 30 und 50 Jahre alt gewesen sein) sollen dann in Richtung „Am Exerzierplatz“ weitergegangen sein.

Die Kriminalpolizei bittet diese drei Zeugen, sich dringend mit der Polizei in Parchim (Tel. 03871/ 6000) oder über den Polizeinotruf 110 in Verbindung zu setzen. Darüber hinaus werden weitere Zeugen gesucht, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können.

Der unbekannte Mann soll ca. 180 cm groß gewesen sein und kurzes dunkles Haar getragen haben. Er soll mit einer dunklen Hose und einer hellen Jacke mit blauen Längsstreifen bekleidet gewesen sein.


Ähnliche Beiträge