Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

NDR Hanseblick: Wildes Polen

Sendetermin: Sonntag, 2. März 2008 | 18.00 bis 18.45 Uhr | NDR Fernsehen

Nachts heulen hier die Wölfe und die Biber nagen die Baumstämme an. Ernest und Larysa sind vor neun Jahren von Warschau in die Einöde gezogen. 15 Kilometer entfernt vom nächsten Ort wohnen sie direkt an der polnisch-litauischen Grenze. Sie leben vom Tourismus. Jedes Jahr im Winter haben sie deutsche Gäste. Auch NDR Moderatorin Friederike Witthuhn hat es für den Hanseblick am Sonntag, 2. März, hierher gezogen. Sie ist mit Huskys und deren deutschen Besitzern unterwegs in der wunderschönen Natur.
60 Wölfe soll es hier geben. Die polnischen Förster können aus ihren Spuren lesen, ob es junge oder alte Tiere sind, wer wem untergeordnet ist und was sie gefressen haben. Moderatorin Friederike Witthuhn lässt sich das Schlittenhundeführen erklären und macht erste eigene Fahrversuche. Außerdem probiert sie den berühmten Baumkuchen der Gegend, erfährt, was ein Schleusenwärter des Augustowkanals im Winter zu tun hat und warum das Kamaldulenserkloster in Wigry immer mehr zum Wallfahrtsort wird.

Der NDR Hanseblick: Wildes Polen – zu sehen am Sonntag, 2. März, von 18.00 bis 18.45 Uhr im NDR Fernsehen.


Ähnliche Beiträge