Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Name der Verbraucherzentrale missbraucht

Betrüger geben sich per Telefon als angebliche Verbraucherzentrale-Mitarbeiter aus

Rostock – Seit Montag sind Betrüger unterwegs, die den Namen der Verbraucherzentrale missbrauchen, warnte jetzt die Neue Verbraucherzentrale in Rostock. Demnach gingen seit Montag zahlreiche telefonische Anfragen von Verbrauchern ein, die zu Hause von angeblichen Verbraucherzentrale-Mitarbeitern angerufen werden. Diese behaupten mal, von der Rostocker Verbraucherzentrale zu stammen, mal von der Berliner oder auch aus Nordrhein-Westfalen.

Die Masche ist immer die gleiche: Die Verbraucher sollen angeblich in eine Gewinnspielfalle geraten sein, und dort wolle man ihnen jetzt „heraushelfen“. Dazu sollen die Angerufenen dann am Telefon schnell mal ihre Bankverbindung angeben, damit diese „gelöscht“ werden könne.

Verbraucherschützer Joachim Geburtig stellt ausdrücklich fest:
1. Wir rufen in der Regel keine Verbraucher zu Hause an!
2. Vor allem jedoch werden von uns niemals! Kontodaten von Verbrauchern telefonisch erfragt – gleich aus welchem „Grunde“!

Betroffenen Verbraucher wird empfohlen, Beschwerde bei der Bundenetzagentur unter Rufnummer +49 (0)291 9955-206 einzulegen. „Darüber hinaus stehen wir natürlich in unseren Beratungsstellen auch in diesem Falle für ein Beratungsgespräch gern zu Verfügung – dies geht zu unseren Sprechzeiten auch ohne Termin“, so Geburtig.


Ähnliche Beiträge