Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Handtaschenraub in Neubrandenburg

51-jährige Frau blieb unverletzt

Am 19.01.12, kurz nach 16:00 Uhr, wurde eine 51-jährige Frau in Neubrandenburg Opfer einer Raubstraftat. Laut Informationen der Polizei wurde ihr, während sie den Verbindungsweg von der Wilhelm-Külz-Straße an der Linde entlang zur Innenstadt ging, von einem von hinten kommenden Radfahrer die Handtasche entrissen. Anschließend flüchtete der Radfahrer in Richtung Innenstadt. Die sofort nach Bekanntwerden eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Ergreifung des Täters. Die Geschädigte blieb unverletzt.


Ähnliche Beiträge