Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Greifswald: Fahndung besonders leicht gemacht

17-jähriger Täter lief mit Verkehrskegel auf dem Kopf durch die Gegend

Die Vorliebe eines 17-jährigen jungen Mannes für einen ganz besonderen Kopfschmuck brachte der Polizei einen schnellen Fahndungserfolg und dem Jugendlichen eine Anzeige ein. Ein aufmerksamer Zeuge hatte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 02:50 Uhr, in der Anklamer Straße zwei Jugendliche beobachtet, wie sie Spiegel von Pkw abtraten. Dabei fiel dem Hinweisgeber zur Personenbeschreibung nicht nur die dunkle Bekleidung mit Kapuzenshirt auf, ein Täter hatte wohl auch die Vorliebe für Verkehrskegel entwickelt und sich einen davon auf den Kopf gesetzt.

Die Polizei stellte daraufhin in der Karl-Krull-Straße zwei 16- und 17-jährige Jugendliche fest, von denen einer besagten Verkehrskegel bei sich trug. Während die Polizei Anzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufnahm, mussten die stark alkoholisierten Herren (2,19 und 1,54 Promille) natürlich noch den Verkehrskegel seinem eigentlichen Verwendungszweck zuführen und am Autohaus Dust abstellen. An den drei beschädigten Autos entstand ein Gesamtschaden von 1.000 Euro.


Ähnliche Beiträge