Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Futtermittelhalle in Böken ausgebrannt

Eine landwirtschaftliche Halle in Böken (LK NWM) brannte am Dienstagvormittag fast vollständig aus. Nach ersten Erkenntnissen war eine Strohverarbeitungsmaschine in Brand geraten und hatte große Mengen Strohballen in Brand gesetzt.

Die Metallhalle brannte in voller Ausdehnung. Vermutlich war ein technischer Defekt ursächlich für den Brand der Maschine. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern jedoch noch an. Auch eine fahrlässige Brandstiftung kann zurzeit noch nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Menschen- oder Tierleben waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Die Freiwillige Feuerwehr war mit Kameraden von fünf verschiedenen Wehren im Einsatz. Insgesamt verbrannte Strohfutter für circa 8.000 Euro während der Schaden an der Halle vom Eigentümer auf mehr als 200.000 Euro geschätzt wird.

Niels Borgmann


Ähnliche Beiträge