Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Fund einer scharfen 22 mm Flak-Granate auf Rügen

Munitionsbergungsdienst hat das Weltkrieg-Überbleibsel geborgen

Am 19.10.2011 fanden zwei Touristen gegen 16:30 Uhr am Strand von Glowe, in der Nähe des Kurplatzes, eine Granate. Die Heringsdorfer scharrten lediglich mit den Füßen im Sand. Anschließend informierten sie die Polizei, die wiederum den Munitionsbergungsdienst anforderte.

Dieser stellte fest, dass es sich um eine scharfe 22 mm Flak-Granate aus dem zweiten Weltkrieg handelte. Sie ist ca. 25 cm lang. Der Munitionsbergungsdienst hat die Granate geborgen und zur Entsorgung mitgenommen.


Ähnliche Beiträge