Das größte maritime Volksfest in Vorpommern

Greifswald – Marktplatz. Foto: M.M.

Das größte maritime Volksfest in Vorpommern lockt Jahr für Jahr an die 50.000 Gäste in das Fischerdorf Wieck und in den Greifswalder Museumshafen. Diese erleben ein buntes Programm auf dem Wasser und auf vier Bühnen, im Kinderland, beim Jahrmarkttreiben und auf Bummelmeilen, bei Schiffsbesichtigungen und -fahrten. Das Festgelände wird in diesem Jahr noch maritimer. Dafür sorgen Wimpel Ketten und die neue Chillout Lounge. Diese lädt mit Strandsand und Strandkörben zum Verweilen und Entspannen ein.

Sportliche Events

Liebhaber von Traditionsschiffen können sich auf die 32. Greifswalder Gaffelrigg freuen. Rund 40 Museumsschiffe und moderne Yachten durchlaufen am Sonnabend ab 13:00 Uhr die Wiecker Brücke. Sie alle schließen sich dem Segelschulschiff GREIF an, das die Gaffelrigg auf der Regatta Richtung Rügen anführt. Ein weiteres maritimes und zugleich sportliches Highlight wird die Spezialdisziplin des Seesportes, die Regatta der ZK10-Kutter sein. Mannschaften aus ganz Deutschland kämpfen um den Sieg in der Dänischen Wiek.

Weitere sportliche Wettkämpfe werden wieder im Ryckhangeln, Drachenbootrennen, Futsal, Boddenschwimmen und Beach Volleyball ausgetragen. Als eines der größten Beachvolleyball Turniere in Norden lockt es vom Hobbysportler bis zum Semiprofessionellen alle an den Bodden von Greifswald. Bei der Weltmeisterschaft im Ryckhangeln müssen die Teilnehmenden an einem Kunststoffseil den Ryck überqueren. Jeder Wettkämpfer kann dabei seine eigene Technik wählen. Das Boddenschwimmen startet am Sonntag um 11:30 Uhr in Ludwigsburg. Das Ziel, die Südmole des Wiecker Hafens zu erreichen. schaffen die Besten nach knapp 25 Minuten. Die Zuschauer können fast die gesamte Strecke gut einsehen und die Schwimmer empfangen.

Programm

Das Festprogramm auf vier Bühnen bietet Spiel und Spaß für die ganze Familie und Party von nachmittags bis hinein in den frühen Morgen. Den Start macht die Ostrockband KARAT und Talstrasse 3-5  am Freitag. Am Samstag folgt die SEAT-Rocknacht mit der Band Advance, die das Höhenfeuerwerk über der Mole einläutet.

Ryck in Flammen

Das Fischerfest Gaffelrigg endet traditionell mit der Multimediashow „Ryck in Flammen“, die in diesem Jahr unter dem Motto „Ahoi Greifswald“ steht. Klassik, Rock, Balladen und gesprochene Lebensweisheiten sind die Elemente einer Pyro-, Laser- und Lichtshow zum Abschluss des Fischerfestes Gaffelrigg. In einer Steighöhe von bis zu 120 Metern werden Farbexplosionen, dreidimensionale Figuren, Muster und Spezialeffekte sowie aufeinander abgestimmte Feuerwerkskörper den Nachthimmel zum Strahlen bringen. Mit vier Laseranlagen, die eine Palette von 16,7 Millionen Farbnuancen und einer Laserleistung von 64kW haben, werden vor dem Sperrwerk Bilder in den Himmel gemalt und Räume voller Licht geschaffen.

Kinderprogramm

Auf dem Parkplatz der Fischereigenossenschaft, in der Nähe der Wiecker Bücke, befindet sich ein Kinderland (Samstag und Sonntag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr) für die kleinen Gäste des Fischerfestes. Hier werden Jungen und Mädchen ab 3 Jahren ihren Spaß haben. Die Stadtwerke Greifswald sind mit einer Hüpfburg und einem Glücksrad vor Ort. Ein Ballonclown formt aus Luftballons lustige Figuren. Auf einem Surfsimulator können sich die Kinder in Balance üben. Wer mag, kann sich schminken lassen, sich beim „FUN RUN“ austoben und gemeinsam mit Freunden „Jenga“, „Leitergolf“ und „Vier gewinnt“ im XXL-Format spielen.

Jahrmarkt und Kulinarische Vielfalt

52 Schausteller aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg locken am Freitag ab 12:00 Uhr, am Samstag und Sonntag bereits ab 10:00 Uhr, zum Vergnügen auf modernen Fahrgeschäften zum Fischerfest Gaffelrigg. Das größte, ein 36 Meter hohes Riesenrad aus Rostock, dreht seine Runden am Utkiek und gewährt den Gästen einen Blick auf das gesamte Festgelände. In diesem Jahr bekommt Greifswald einen Flughafen. Der Chaos Airport ist ein actionreicher Hindernisparcours mit Spiegellabyrinth, Nebelraum und Wackeltreppe.

An 43 Ständen werden die Gäste kulinarisch. Geboten wird alles von Eis bis zum Räucherfisch. An 45 Buden von Händlern und Kunsthandwerken kann nach Herzenslust geshoppt werden.

Anreise

Bereits die Anreise zum Fischerfest Gaffelrigg kann zu einem unvergessenen Erlebnis werden. Erneut pendeln die Besucher kostenlos mit einem Solarboot zwischen dem Museumshafen und Wieck. Ein zusätzliches Angebot unterbreitet die Bahn: Zwischen dem Hauptbahnhof, dem Museumshafen und dem Hafen Ladebow fahren Traditionszüge. Diese Fahrten sind nicht kostenfrei. Die Stadtbusse können mit Eintrittskarte zum Fischerfest Gaffelrigg kostenfrei genutzt werden.

Kulturbeitrag/Eintritt

3,50 Euro pro Person/pro Tag inklusive kostenlosem Bus- und Boots-Shuttle

Kinder bis zum 12. Lebensjahr haben freien Eintritt.

Veranstalter

Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit dem Museumshafen Greifswald e.V.

Produzententeam:

Großmarkt Rostock GmbH und Event Company Nord & Veranstaltungsagentur Rudolf GmbH

Langjähriger Partner des größten maritimen Volksfestes ist NDR 1 Radio MV und Nordmagazin.

Mitgestalter des Fischerfestes Gaffelrigg sind folgende Vereine:

DLRG Ortsgruppe Greifswald e.V.

ESV Turbine Greifswald

HSG e.V., Abteilung Kanu – Drachenboot

Seesportclub Greifswald e.V.

Sportrat Hansestadt Greifswald

Stadtwerke Greifswald GmbH

Zeitraum des Fischerfestes Gaffelrigg 2019: vom 19.Juli bis 21.Juli

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Greifswald