Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Dokumentationszentrum Prora an historischer Stätte erhalten

Der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter, fordert den Erhalt des „Dokumentationszentrums Prora“ an seinem historischen Ort.


„Die jetzt bekannt gewordenen Pläne, das Zentrum aus der bisherigen Liegenschaft auszulagern, dürfen nicht umgesetzt werden“, erklärte Ritter am Dienstag. Das Dokumentationszentrum in Prora habe in den letzten Jahren an authentischer historischer Stätte wichtige Aufklärungsarbeit über die NS-Vergangenheit geleistet, die Besucherzahlen belegten ein hohes Interesse.

„Die Arbeit des Dokumentationszentrums, die authentische Auseinandersetzung mit dem deutschen Faschismus, darf nicht aus dem historischen Zusammenhang gerissen und zugunsten eines Eventzentrums an den Rand gedrängt werden“, betonte Ritter.

Er werde auch den Ministerpräsidenten des Landes um Unterstützung beim Erhalt des Dokumentationszentrums bitten. „Das Land muss großes Interesse daran haben, das Zentrum an seinem historischen Platz zu erhalten“, betonte Ritter.


Ähnliche Beiträge