Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Feuer in Grevesmühlener Werkstatthalle blieb unbemerkt

Flammen erstickten vermutlich wegen Sauerstofmangels von selbst

Ein Feuer in einer Werkstatthalle in Grevesmühlen blieb bis zum Dienstagmorgen unbemerkt. Erst zu Arbeitsbeginn entdeckten Mitarbeiter einer Lackiererei die verrußten Innenwände der Halle. Ursache für das Feuer war offenbar ein in der Halle abgestellter PKW, der am späten Montagabend oder in der Nacht vermutlich wegen eines technischen Defekts Feuer gefangen hatte. Später erstickten die Flammen dann aber vermutlich wegen Sauerstoffmangels. Neben dem zerstörten PKW wurde auch ein in der Halle abgestelltes Segelboot durch Hitze und Ruß beschädigt. Der Gesamtschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.


Ähnliche Beiträge