Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Diebe nach Einbrüchen in Wöbbelin in Österreich verhaftet

34 und 36 Jahre alte Rumänen bei Grenzkontrolle aufgefallen

Zwei Männer, die in Wöbbelin bei Ludwigslust insgesamt 4 Einbrüche verübt haben sollen, sind durch österreichische Sicherheitsbehörden nun vorläufig festgenommen worden. Die 34 und 36 Jahre alten rumänischen Staatsangehörigen sollen Anfang April bei den Einbrüchen in Schuppen und Carports mehrere Fahrräder, Rasenmäher, Kettensägen, Angelzubehör und anderes Werkzeug gestohlen haben. Dabei ist nach derzeitigen Schätzungen ein Schaden von über 5.000 Euro entstanden.

Aufgefallen war das Diebesduo der Polizei bei einer Kontrolle an der österreichisch tschechischen Grenze. Bei der Inaugenscheinnahme des Kleintransporters der Männer stießen die österreichischen Beamten auf zahlreiche Gegenstände die den Verdacht aufkommen ließen, dass es sich hierbei um Diebesgut handeln könnte. Dabei fanden sie auch Hinweise, die auf einen Einbruch in Wöbbelin hindeuteten. Ein Abgleich mit der Polizei in Ludwigslust bestätigte dann tatsächlich die Vermutung der österreichischen Polizei.

Das aus den Einbrüchen stammende Diebesgut wurde anschließend sichergestellt und durch die österreichische Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Die beiden Tatverdächtigen befinden sich derzeit noch im dortigen Gewahrsam. Ein  Haftrichter soll nun entscheiden, ob gegen die beiden Beschuldigten Haftbefehl erlassen wird.


Ähnliche Beiträge