Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Besuch von Präsident Bush

Der SPD-Landesvorsitzende Dr. Till Backhaus bezeichnete die Aussagen des CDU-Landesvorsitzenden Jürgen Seidel zum bevorstehenden Besuch von Präsident Bush als „unglaubwürdig“:
„Es ist schön zu erfahren, dass auch der Landrat des Müritzkreises die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit zu schätzen weiß und das Vorgehen von Präsident Bush im Irak zumindest als „nicht ideal“ ansieht. Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern hat das Vorgehen von Präsident Bush im Irak immer deutlich kritisiert.

Unglaubwürdig ist allerdings, wenn Herr Seidel nun ankündigt, die Bundeskanzlerin werde den amerikanischen Präsidenten kritisch auf dieses Thema ansprechen. Frau Merkel hat als Oppositionsführerin die Irak-Politik von Präsident Bush weitestgehend unterstützt. Sie ist sogar nach Washington geflogen und von dort aus Bundeskanzler Schröder in den Rücken gefallen. Davon will die CDU heute offenbar nichts mehr wissen.“


Ähnliche Beiträge