Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

70. Jahrestag der Reichspogromnacht

Vorstellung von Projekten zur Auseinandersetzung mit der deutsch-jüdischen Geschichte und Gegenwart
Unmittelbar vor dem 70. Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November informieren Bildungsminister Henry Tesch und der Leiter der Landeszentrale für Politische Bildung, Jochen Schmidt, über Projekte und Initiativen in Mecklenburg-Vorpommern.

So zieht Minister Tesch u. a. eine Bilanz über den diesjährigen Fortbildungszyklus von Pädagogen und Multiplikatoren in der Internationalen Schule für Holocaust-Studien Yad Vashem in Jerusalem, die an diesem Tage im Bildungsministerium zu einem Auswertungsseminar mit der Kursleiterin von Yad Vashem, Debora Hartmann, zusammenkommen.

Außerdem informiert der Minister über vielfältige Aktivitäten zur Auseinandersetzung mit der jüdischen Geschichte und zum Verhältnis zu Israel an Schulen, Hochschulen und kulturellen Einrichtungen

Der Leiter der Landeszentrale für Politische Bildung, Jochen Schmidt, wird gemeinsam mit dem Autor Dr. Bernd Kasten das druckfrische Buch „Verfolgung und Deportation von Juden in Mecklenburg 1938 bis 1945“ vorstellen.


Ähnliche Beiträge