Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

30. Deutscher Naturschutztag in Stralsund

„Frischer Wind und weite Horizonte“ – Tagungsprogramm verspricht aktuelle Themen

Beim 30. Deutschen Naturschutztag (28.09. bis 1.10.2010) in Stralsund stehen in diesem Jahr zum einen das 2010-Ziel, das Deutschland und die Europäische Union nicht erreichen werden, sowie wasserorientierte Themen im Vordergrund. Die aktuellen Fragen reichen vom Meeres- und Küstennaturschutz bis zum Management von Flussgebieten und Mooren. Unter dem Motto „Frischer Wind und weite Horizonte“ werden aber auch weitere Themen angesprochen. So wird es Angebote zum Natur- und Umweltschutzrecht, zu Ökologischen Netzwerken, Kommunikations- und Bildungsfragen sowie zum Thema Naturschutz und Ökonomie geben.

Die Veranstalter – der Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V., das Bundesamt für Naturschutz (BfN), der Deutsche Naturschutzring (DNR) e.V. sowie 2010 das gastgebende Bundesland  Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz – haben in ihrer Planung mehrere besondere Ereignisse  berücksichtigt: 30. Deutscher Naturschutztag, 20 Jahre Deutsche Einheit sowie das Erreichen des Countdown 2010, eine Maßnahme des von der EU angestrebten „Stopp des Verlusts der biologischen Vielfalt“. Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen und Landesminister Dr. Till Backhaus haben ihre Teilnahme zugesagt.

Neben dem Tagungsprogramm werden in Stralsund und seinem Umland vielfältige Exkursionen angeboten. Diese ein- bis zweitägigen Exkursionen führen unter anderem auf die Inseln Rügen, Hiddensee und Usedom, in das Stettiner Haff, das Ribnitzer Große Moor sowie in das Kranichzentrum „Groß Mohrdorf“. Eine weitere Attraktion ist ein Besuch im OZEANEUM in Stralsund. Nach Ansicht der Veranstalter ist der Naturschutz zwar durch gemeinsame Anstrengungen in den letzten Jahrzehnten wichtige Schritte vorangekommen. Allerdings sind zentrale Grundherausforderungen nicht bewältigt. Die Bilanz der biologischen Vielfalt in 2010 wird dies unmissverständlich dokumentieren.

Erstmals ist das Land Mecklenburg-Vorpommern Austragungsort der bedeutendsten Veranstaltung des amtlichen, privaten und ehrenamtlichen Naturschutzes in Deutschland.

Das Programm ist unter www.deutscher-naturschutztag.de veröffentlicht

Hintergrund Deutscher Naturschutztag (DNT)
Als lebendige Plattform des deutschen Naturschutzes dient der DNT zur Vermittlung von aktuellem Fachwissen, Schärfung des Problembewusstseins und zum Erfahrungsaustausch. Der DNT ist ein wichtiger Impulsgeber in einer Zeit, die auch im Naturschutz die Entwicklung von Innovationspotenzialen sowie von neuen Herangehensweisen und Entwicklung neuer Fähigkeiten verlangt. Der DNT will die Naturschützer in Ihrem Arbeitsalltag gleichermaßen unterstützen wie inspirieren. Er bietet Gelegenheit, sich umfassend zu informieren, zu diskutieren, Kontakte zu pflegen und neue Netzwerke im Naturschutz zu knüpfen.


Ähnliche Beiträge