Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Rechlin bekommt neues Strandbad

Seidel: Touristische Infrastruktur der Region wird noch attraktiver

JSIn Rechlin an der Müritz entsteht ein neues Strandbad. „Die Anlage entsteht im Hafendorf Claassee, das aufeinander abgestimmte Ensemble wird den Urlaubern an der Müritz zusätzliche Freizeitmöglichkeiten bieten“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Mittwoch in Rechlin.

„Mit dem Bau wird die touristische Infrastruktur in der Region erweitert und noch attraktiver.“

Seidel übergab einen Fördermittelbescheid zum Bau des Strandbades, das im Oktober nächsten Jahres fertig gestellt sein soll. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Gesamtinvestition von rund 1,4 Millionen Euro mit einem Zuschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Neben dem Strandbad wird eine Promenade, Slipanlage, ein Badesteg mit DLRG-Turm und ein Haus für Umkleideräume, WC sowie ein Raum für die Rettungsschwimmer gebaut. Zum Bau der Anlage gehören auch Spundwände und Buhnen.

„Nach der Fertigstellung wird die Anlage das einzige gestaltete und bewachte Strandbad im südöstlichen Müritzgebiet sein“, sagte Seidel. „Der Tourismus ist hier ein wichtiger Wirtschaftszweig, in Rechlin gibt es knapp 1.500 Betten.

Mit rund 52.000 Übernachtungen im Jahr 2008 konnte der Ort einen Zuwachs von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr verbuchen.“

Rechlin liegt an der Verbindung zwischen der Müritz-Elde-Wasserstraße und der Müritz-Havel-Wasserstraße und kann auf dem Wasserweg sowohl von Hamburg als auch von Berlin und der südlichen Ostsee (Stettiner Haff) angelaufen werden.

Ein Regionalflugplatz und zwei Yachthäfen komplettieren die gut ausgebaute Infrastruktur.


Ähnliche Beiträge