Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Präsentation „Datenbank der Selbsthilfe in Mecklenburg-Vorpommern“

Passendes Selbsthilfeangebot ab sofort unter www.selbsthilfe-mv.de.

Rostock, 19. Oktober 2011 – Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfekontaktstellen Mecklenburg-Vorpommern (LAG) hat gemeinsam  mit der AOK, der Rentenversicherung Nord sowie der Agentur für Arbeit Nordwestmecklenburg eine Datenbank der Selbsthilfe in Mecklenburg-Vorpommern auf den Weg gebracht. Diese Datenbank bietet ab sofort unter www.selbsthilfe-mv.de allen Ratsuchenden die Möglichkeit, schnell und einfach ein passendes Selbsthilfeangebot oder eine Selbsthilfegruppe in Mecklenburg-Vorpommern zu finden.

Der Öffentlichkeit vorgestellt wird die Datenbank am Dienstag, dem 8. November 2011, um 10 Uhr in der Selbsthilfekontaktstelle Rostock, Goerdelerstraße 50.

Seit Beginn des Projektes im Juni 2010 konnten bislang fast 500 Gruppen in die Datenbank aufgenommen werden.  Damit steht allen Interessierten, Ratsuchenden und Betroffenen ein einheitlicher und aktueller Informationspool des Selbsthilfeange­botes in ganz Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. „Durch die einheitliche Er­fassung und die sehr einfachen Zugriffsmöglichkeiten erhält ein größerer Personen­kreis von Betroffenen die Möglichkeit, sich über Selbsthilfe individuell zu informieren und so schnell passgenaue Hilfe zu finden“, sagt Ute Kammler von der LAG.

Insgesamt nimmt das Internet einen immer größer werdenden Stellenwert in der Selbsthilfe ein. Das belegen die bisherigen Anfragen an die Datenbank genauso wie die Nutzung der Online-Beratungen der Selbsthilfe in Mecklenburg-Vorpommern „Damit ist das Internet gerade in einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern, wo in manchen Regionen kaum noch niedrig schwellige Angebote vorhanden sind, eine gute Ergänzung zu klassischen Selbsthilfeangeboten“, so Ute Kammler. Daten­sicherheit und Anonymität sind zudem bei der Datenbank und bei der Online-Beratung auf einem hohen Standard.

Landesweit existieren zurzeit ca. 900 Selbsthilfegruppen, die von den insgesamt acht Selbsthilfekontaktstellen in Rostock, Wismar Stralsund, Neustrelitz, Teterow, Neu­brandenburg, Ludwigslust und Schwerin unterstützt werden. Die Kontaktstellen vertreten seit September 2007 als LAG die Interessen der nicht verbandlichen oder autonomen Selbsthilfegruppen in Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen unter www.selbsthilfe-mv.de.


Ähnliche Beiträge