Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Postbriefkästen aufgebrochen – Postsendungen entwendet

Unbekannte Täter haben Dienstagfrüh in mindestens vier Orten des Landkreises Nordwestmecklenburg die Postbriefkästen aufgebrochen und offenbar die darin liegenden Postsendungen gestohlen. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass die Täter Bargeld in der Weihnachtspost vermuteten.

Gegen 04 Uhr haben Anwohner in Stellshagen Geräusche bemerkt und gesehen, dass sich zwei Männer an dem Postbriefkasten des Ortes zu schaffen machten. Die daraufhin alarmierte Polizei hat im Zuge der Ermittlungen auch aufgebrochene Postbriefkästen in den Nachbarorten Goldbeck, Arpshagen und Gutow festgestellt. In allen Fällen waren die Postsendungen gestohlen worden.  Wie viele Briefsendungen den Tätern dabei in die Hände fielen, ist noch nicht bekannt. Aus diesem Grunde ruft die Polizei alle Postkunden, die diese Briefkästen nach der letzten Leerung genutzt haben auf, sich als Geschädigte zu melden. Die beiden unbekannten Täter sollen nach bisherigen Erkenntnissen mit einem dunklen PKW Kombi (vermutlich VW) geflüchtet sein. Das Kriminalkommissariat in Grevesmühlen (03881/ 7200) ermittelt in diesem Fall wegen Diebstahls und Verletzung des Postgeheimnisses und sucht noch mögliche Zeugen.

Klaus Wiechmann


Ähnliche Beiträge