Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ja zur Förderung von privaten Kinderbetreuungseinrichtungen!

Nein zur verlogenen Panikmache der Linkspartei!

Ralf Grabow, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, erklärt zu dem heute im Landtag debattierten Antrag zum Thema Kindertagesförderung:

„Die FDP-Fraktion spricht ganz klar für die Pläne auf Bundesebene aus, alle Träger im Krippen- und Kita-Bereich vor dem Gesetz gleichzustellen. Dies fördert mehr Vielfalt und Wettbewerb unter den Träger. Eltern wollen mehr Auswahl zwischen unterschiedlichen Einrichtungen und damit Betreuungskonzepten haben. Nur so werden wir mehr Qualität bekommen. Im Interesse der Kinder sollte uns allein das wichtig sein.

Die Initiative der Linkspartei ist lediglich eine unseriöse Panikmache vor vermeintlichen Heuschrecken bei den Kita-Trägern. Jede Kinderbetreuungseinrichtung, egal in welcher Trägerschaft, muss heute wirtschaftlich arbeiten. Die Ablehnung privaten Engagements durch die Linksfraktion bedient diffuse antikapitalistische Wahnvorstellungen. Diese Politik ist zudem verlogen, weil unter Rot-Rot immerhin 45 private Kitas ihre Pforten öffneten.

Die FDP-Fraktion wird den Antrag ablehnen und auch weiterhin für eine gleichmäßige Förderung staatlicher und privater Kindertagesstätten kämpfen.“


Ähnliche Beiträge