Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Herausragendes Engagement bei Bildung für Nachhaltige Entwicklung geehrt

Zweifache Ehrung für Staatliches Amt für Umwelt und Natur in Rostock

Das Deutsche Nationalkomitee für die Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ 2005-2014 hat entschieden, das Staatliche Amt für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock zweifach mit dem offiziellen Titel „Dekade-Projekt 2009/2010“ zu ehren. Die Auszeichnung findet

am Mittwoch, dem 11. Februar 2009,

auf Europas größter

Bildungsmesse „didacta“ in Hannover statt.

Vor Ort werden insgesamt 25 Dekade-Projekte geehrt, darunter die beiden StAUN-Projekte.

Ausgezeichnet wird die Behörde für den Schülerprojektwettbewerb „Schüler StAUNen…“, der auch schon Dekade-Projekt 2007/2008 war sowie für die Regionale Nachhaltigkeitsausstellung mit Eröffnungssymposium.

„Das jahrelange Engagement des StAUN Rostock im Bereich Umweltbildung ist beispielgebend für andere Einrichtungen und Behörden in unserem Land. Die Projekte des StAUN werden gut angenommen, denn sie sind nah am Leben. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft ist es den Mitarbeitern des StAUN gelungen, insbesondere bei jungen Leuten Verständnis für Fragen des Umweltschutzes zu entwickeln“, würdigt der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus die Aktivitäten der Umweltbehörde.

Der Schülerprojektwettbewerb „Schüler StAUNen…“ des StAUN Rostock und seiner Partner wurde inzwischen zum 13. Mal ausgerufen. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen der Hansestadt Rostock sowie der Landkreise Bad Doberan und Güstrow. Bis zum 31. März 2009 können beim StAUN Rostock Schülerarbeiten zu sechs Themenbereichen eingereicht werden. Dazu gehören

– Biologische Lebensräume in unserer Region,
– Wasser schützen – Leben schützen – Unser täglich Wasser…,
– Nutzung von Abfällen, nachwachsenden Rohstoffen und regenerativen Energien,
– Küstenschutz in Mecklenburg-Vorpommern,
– Mobilität und Umweltschutz in der Region Rostock,
– Klimaschutz schmeckt.

Zu allen Wettbewerbsschwerpunkten stehen den Teilnehmern kompetente Ansprechpartner aus dem StAUN beratend und unterstützend zur Verfügung. Die Gewinner erwarten attraktive Geld- und Sachpreise, interessante Exkursionen sowie eine breite Präsentation in der Öffentlichkeit.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.staun-rostock.de.

Ebenfalls mit Erfolg hat sich das StAUN Rostock gemeinsam mit dem Wissenschaftsverbund Um-Welt (WVU) der Universität Rostock mit seiner bereits traditionellen jährlichen Regionalen Nachhaltigkeitsausstellung mit Eröffnungssymposium aus der Reihe „Die Universität Rostock als aktiver Partner von Kommunen und Regionen für eine nachhaltige Entwicklung“ um den Projekttitel beworben. Die mittlerweile 10. Regionale Nachhaltigkeitsausstellung wird am Mittwoch, dem 13. Mai 2009, eröffnet und steht unter dem Motto „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Die Zukunft gestalten!“. Für das gleichnamige Eröffnungssymposium hat der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus die Schirmherrschaft übernommen.

Hintergrund:

Im Jahr 2002 haben die Vereinten Nationen (UN) für die Jahre 2005 bis 2014 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Die internationale Initiative will dazu beitragen, die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in den nationalen Bildungssystemen zu verankern. Internationale Lead-Agency der Dekade ist die UNESCO. In Deutschland steht die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler und wird von einem Nationalkomitee koordiniert, das von der Deutschen UNESCO-Kommission einberufen wurde.

Innerhalb der Dekade werden Projekte und Kommunen für herausragendes Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgezeichnet. Diese trägt dazu bei, die Anliegen der Dekade flächendeckend in Deutschland sichtbar zu machen. Gleichzeitig unterstützt sie die einzelnen Akteure der BNE vor Ort.

Seit dem Beginn der Dekade wurden bereits über 700 Offizielle Dekade-Projekte und neun Kommunen der Weltdekade ausgezeichnet.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es gegenwärtig 20 offiziell benannte Dekade-Projekte.

Weitere Informationen zur Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und den Projekten sind im Internet unter www.bne-portal.de und www.dekade.org/datenbank veröffentlicht.


Ähnliche Beiträge