Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ergebnisse der Hanse-Sail-Regatten

Die „Shtandart“ von 1703 – schön und schnell

Auf dem Westkurs von Warnemünde nach Heiligendamm und zurück nahmen an der diesjährigen Regatta der Traditionssegler bei gutem Wetter und zwei Windstärken 16 Schiffe teil. 15 Schiffe in den vier Gruppen (Rahsegler, Schoner, Einmaster und Yachten) erreichten das Ziel. Die „Aphrodite“ gab aus Zeitgründen auf. Die russische Fregatte „Shtandart“ hat den begehrten Pokal der Rahsegler vor der holländischen 3-Mast-Bark „Artemis“ gewinnen können. Die Besatzung der „Artemis“ musste sich geschlagen geben, obwohl sie mit großem Siegeswillen zur Hanse Sail gekommen ist. In der Gruppe B der Schoner gewann der holländische 2-Mast-Schoner „Twister“ vor der deutschen Khahik „Qualle“ und der „Brabander“, ein Gaffelschoner aus Litauen. Bei den Einmastern gewann, wie im letzten Jahr, der holländische Gaffelkutter „Stella Maris“. Zweiter wurde die Pommersche Jagt „Hoffnung“ aus Deutschland. Bei den kleinen Schiffen, den Yachten der Gruppe 4, gewann die „Baumstark“ vor der „Daenn Blauwe“.  Die Sieger werden um 18.00 Uhr auf der Hanse-Sail-Bühne geehrt.


Ähnliche Beiträge