Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Dubiosen Einladungen nicht folgen!

Verbraucherzentrale warnt vor Einladung der Firma „Stauffenberg Reisen“

„Hermann Stauffenberg“ mit einem niederländischen Postfach will Senioren übers Mitleid ködern. Die Mitleidsmasche öffnet gerade bei der älteren Generation oft die Geldbeutel. Er schreibt, dass er vor einiger Zeit einen zweiten Herzinfarkt erlitten habe und aus gesundheitlichen Gründen sein Geschäft nicht weiterführen kann. Für ihre „langjährige Treue“ sollen Verbraucher belohnt werden: „Hermann Stauffenberg“ will seine Ware an „lieb gewonnene Kunden und deren Gäste“ verschenken, da alles andere zu viel Geld kosten würde. Am 13. 10. 2008 rollt der Bus ab Warnemünde, der die Senioren einsammeln soll, Ziel ist Lübeck.

Angesichts der Erfahrungen mit dem Unternehmen in anderen Bundesländern warnt Verbraucherschützer Joachim Geburtig: „Die Einladung lässt eher auf eine Verkaufsveranstaltung schließen. Am Ende zahlen die Senioren meist drauf. Auf Kaffeefahrten angebotene Waren sind häufig überteuert und von geringer Qualität. Vor Ort verloste oder überreichte Reisegewinne entpuppen sich oft als Nieten und halten in den seltensten Fällen, was sie versprechen.“

Fallen Sie nicht auf die Mitleidstour rein, Stauffenberg bringt auch noch seine verstorbene Frau ins Spiel, welche sich sicherlich über die schönen Stunden mit Ihnen gefreut hätte.

Neue Verbraucherzentrale in
Mecklenburg und Vorpommern e. V.
Strandstraße 98, 18055 Rostock


Ähnliche Beiträge