Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

CDU ruft die Gesundheit zurück in das Bewusstsein

Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April machte der CDU Landesvorsitzende Jürgen Seidel auf die wichtige Präventionsarbeit im gesundheitspolitischen Sektor aufmerksam und rief zu einer gesunden Lebensweise auf.


„Die Gesundheit der hier in Mecklenburg-Vorpommern lebenden Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und Älteren ist ein hohes Gut. Die rechtzeitige Prävention, frühe gesundheitspolitische Aufklärung und die nötigen politischen Rahmenbedingungen sind Grundlagen für eine funktionierende Gesundheitspolitik.

Eine gesunde Lebensweise aber kann niemandem abgenommen werden, die muss jeder selbst in seinen Alltag integrieren. Jeder Mensch ist für seinen Körper und damit einhergehend für seine Gesundheit selbst verantwortlich. Deshalb rufe ich alle Menschen dazu auf, die wichtigen Vorsorgeuntersuchungen auch wahrzunehmen“, sagte der CDU-Landesvorsitzende Jürgen Seidel.

„Das oberste Ziel der Koalitionspartner ist es, eine flächendeckende medizinische Versorgung im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern bereitzustellen. Gerade die demografische Entwicklung mit einem stetig steigenden Anteil an älteren Menschen stellt uns dabei vor große Herausforderungen, denn die altersspezifischen Erkrankungen nehmen immer mehr zu. Aber auch an den Ärzten selbst geht die negative demografische Entwicklung nicht vorüber. Das Durchschnittsalter der Vertragsärzte von 50 Jahren und der hohe Prozentanteil der über-60-jährigen Hausärzte zeigen, dass hier Handlungsbedarf besteht“, so Seidel weiter.

„Die Weiterentwicklung der Telemedizin und die Fortführung des erfolgreichen Projektes AGnES werden sowohl die Gesundheit als auch die Zufriedenheit der Patienten sicherstellen. Erste Schritte sind bereits getan, weitere aufbauende werden folgen.

Ausschlaggebend ist dabei stets, dass sich jeder einzelne bewusst macht, dass er selbst in erster Linie für seine Gesundheit verantwortlich ist und das nicht nur am Weltgesundheitstag. Eine gesunde Lebensweise, die richtige Ernährung und eine positive Lebenseinstellung können so manches Mal den Gang zum Arzt ersparen“, sagte Jürgen Seidel anlässlich des Weltgesundheitstages.


Ähnliche Beiträge