Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Das Landprogramm der 28. Hanse Sail Rostock

Ein buntes Volksfest begeistert mit historischen Erlebnismärkten

In Rostock ist im August wieder Hanse Sail-Zeit. Impression vom Universitätsplatz in Rostock. foto: M.M.

Auf insgesamt 3,5 Kilometern laden maritime Begegnungsmeilen die Besucher während der 28. Hanse Sail Rostock vom 9. bis 12. August zum Bummeln ein. An den Kaikanten von der Silo-Halbinsel im Stadthafen bis hoch zum breiten Ostseestrand in Warnemünde werden insgesamt zehn Erlebnisbereiche mit 570 Marktteilnehmern aufgebaut.

Mittelpunkt ist der große Festplatz im Stadthafen, mit 60 Fahrgeschäften, Spielständen und Leckereien, die Spaß für Groß und Klein versprechen. Die diesjährigen Highlights sind das Überschlag-Rundfahrgeschäft „Shaker“, die Familien-Achterbahnen „Drachen“ und „Speedy-Gonzalis“ sowie eine 26 Meter lange U-Boot Simulationsanlage.

Vor dem CarLo 615, in der Nähe des Fair Transport-Seglers „Nordlys“, befindet sich der Fair Trade Bereich. Fairer Handel ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil der Hanse Sail, besonders im Jubiläumsjahr der Fairtrade-Town Rostock. Zusammen mit Engagement Global und dem Eine Welt Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern soll ein besseres Verständnis für weltweite Zusammenhänge bei Produktion und Handel geschaffen werden.

Blick zum Warnemüner Strand. Foto: M.M.

Dafür gibt es verschiedene Mitmach-Angebote und eine breite Auswahl an Workshops. Einer davon, „Schokolade macht glücklich?“, handelt von dem Weg einer Kakaobohne hin zur Schokoladentafel mit Blick auf die Arbeitsbedingungen in den Anbauregionen und unser Konsumverhalten in Deutschland. Andere wiederum beschäftigen sich mit den verschiedenen Fair Trade Siegeln, Textilhandel oder „fairem Kaffee“. Mit Witz und einer besonderen Lockerheit trägt Stand-Up Comedian und Schauspieler Thommi Baake die Themen an das Publikum heran.

Ein „Internationaler Schlemmermarkt“ neben dem Biergarten des „Alten Fritz“ lädt die Besucher dazu ein, von den Speisekarten anderer Länder zu kosten. An den Marktständen sorgen unter anderem ungarische Baumstrietzel, schwedisches Streetfood, nordamerikanisches Pulled Pork und holländische Pommes für ein kulinarisches Erlebnis.

Direkt daneben, am Kopf des Museumshafens, befindet sich der Brandenburg-Markt. Das südliche Nachbarbundesland von Mecklenburg-Vorpommern macht den Besuchern seine Delikatessen, wie Kaninchenspezialitäten aus Beelitz oder Spreewälder Schafskäse im Fladenbrot, schmackhaft.

Im Stadthafen, neben dem großen Festplatz, bietet die Rostocker Partnerstadt Szczecin ein „Polnisches Dorf“ zur Hanse Sail an. Seitdem Polen 2005 das erste Mal Partnerland der Hanse Sail war, ist der Markt Bestandteil des maritimen Festes. Dieses Jahr werden unter anderem Korbwaren, Schmuck sowie Keramik verkauft.

Auf eine Reise in die Vergangenheit geht es im Stadthafen gleich zweimal. Der Markt „Leben in der Hansezeit“ auf der Silo-Halbinsel lädt dazu ein, einen Blick in die Zeit der alten Seefahrer zu werfen. Dorthin entführt einen die Musik der Band Cocolorus Diaboli. Es wird bunt, wenn die Panikkompanie ihre Koffer öffnet und mit Jonglage und Clownerie Chaos und Spaß verbreitet.

Vor den historischen Koggen zeigt das Dua Kamika atemberaubende Luftakrobatik am Dreibock. Verschiedene Märchenspiele wie Frau Holle, Hänsel und Gretel, Alarm im Kasperletheater und Kasperles Abenteuer ziehen das Publikum in eine Welt voll Phantasie und Wunder, was besonders Kinderaugen leuchten lässt. Im Piratendorf gegenüber der Haedge-Halbinsel kann man als Besucher in die Welt der gefährlichen Seeräuber eintauchen.

Für die Kinder gibt es mit einem Kinderkarussell, Piratenkämpfen und Armbrustschießen ein spannendes Programm und die großen Gäste können in Originaloutfits die Szenen eines Piratenfilms nachspielen. Showeinlagen, Sketche, eine Met-Taverne und eine Mokka-Bar runden das historische Erlebnis ab.

Auch in Warnemünde ist zur Hanse Sail einiges los… Foto: M.M.

Auch in Warnemünde können Besucher über die Marktmeilen am Passagierkai und auf der Promenade sowie über den Fischmarkt schlendern und das maritime Flair direkt an der Ostseeküste genießen.

Die Hanse Sail Rostock ist das größte jährlich stattfindende Traditionsseglertreffen weltweit. Seit 1991 findet das maritime Volksfest alljährlich am zweiten Augustwochenende statt. Rund 200 Teilnehmerschiffe bieten zusammen mit Kreuzlinern, Fähren und Schiffen der Marine eine lebendige maritime Weltausstellung. Ein bewegendes Erlebnis für Besucher und Firmen ist es, als Mitsegler auf einem der Schiffe die traditionelle Seefahrt hautnah zu erleben. An Land herrscht ein buntes Treiben mit Marktständen, Fahrgastgeschäften und zahlreichen Bühnen. Dazu begleiten Foren, Konferenzen, Ausstellungen und sportliche Wettkämpfe den Event. Jährlich zählt die Hanse Sail Rostock bis zu eine Million Besucher.

Pressemitteilung / Hanse Sail Büro Rostock

 


Ähnliche Beiträge