Nachgefragt bei Antje Hückstädt, Leiterin des Darß-Museums

Das Darß-Museum in Prerow wurde 2018 bereits 65 Jahre. Foto: Antje Hückstädt

Das Museumsjahr 2018 zählt auch im Darß-Museum in Prerow neun ereignisreiche Monate. Zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen sind dort ebenfalls für die kommenden Monate geplant.

Wie beurteilt nun jedoch Antje Hückstädt, Leiterin des Darß-Museums, das aktuelle Museumsjahr?!

Nachgefragt

Antje Hückstädt über Vergangenes und Kommendes im Darß-Museum

„Es gab viele Höhepunkte im Jubiläumsjahr…“

Frage: Neun  Museumsmonate 2018 liegen hinter uns… Was waren die Highlights im Darß-Museum, das ja in diesem Jahr seinen 65.Geburtstag feierte?

Antje Hückstädt: Im Jubiläumsjahr 2018 gab es einige Höhepunkte. Dazu gehört zweifellos die Sonderausstellung „Windmühlen am Meer“, die vom 28.April bis 9.September bei uns zu sehen war und zu der 8900 Besucher kamen. Zu dieser Ausstellung hatten wir das Begleitheft „Windmühlen am Meer / Eine Annäherung an den einstigen Windmühlenbestand auf Fischland-Darß-Zingst“ herausgebracht.

Des Weiteren gab es auch zwei wunderschöne Märkte im Museumsgarten: den Töpfermarkt zu Pfingsten und den Kunstmarkt Mitte September. Zu beiden Märkten waren einige tausend Besucher vor Ort.

Absoluter Höhepunkt des Jubiläumsjahres war jedoch das Museumsfest am 26. August. Altes Handwerk war, traditionell bei uns, wieder in Aktion zu erleben: Spinnen, Färben, Flechten, Töpfern, Weben, Buttern oder Schmieden.

Frage: Welche weiteren Ausstellungen und Veranstaltungen sind für 2018 bzw. 2019 geplant?

Antje Hückstädt: Am 23.September eröffneten wir eine Sonderausstellung mit dem Titel „MENSCHENsKINDER“. Die Auswahl zeigt Aufnahmen des Fotografen Alfred Wiese (1884-1975), der mehr als sechzig Jahre in Prerow und Umgebung mit seiner Kamera unterwegs war.

Es entstanden Dorfansichten, Landschaftsbilder, zahlreiche Porträts und Momentaufnahmen aus dem Alltag. Der Fokus der Ausstellung ist diesmal auf Personen gerichtet, denn: Was wäre ein Dorf ohne seine Menschen? … Die Ausstellung kann man noch bis zum 30.November 2018 besuchen.

Weitere Veranstaltungen sind auch schon „in Sichtweite“: Vom ersten Advent 2018  bis zum 6.Januar 2019 (Heilige drei Könige) gibt es im Kaminzimmer einen kleinen gemütlichen Advents-und Rauhnächtemarkt mit Handarbeiten aus unserer Region. Und dann „ruft“ auch schon die Darßer Bernsteinwoche vom 2.Februar 2019 bis 9.Februar 2019.

Frage: Übrigens… Wie viele Ausstellungsobjekte präsentiert eigentlich das Darß-Museum? Was sind ganz besondere Highlights?

Antje Hückstädt: In der ständigen Ausstellung präsentieren wir rund 1000 historische Original-Objekte zur maritimen Wirtschafts-und Kulturgeschichte sowie zur heimischen Natur.

Letzte Frage: Welche Herausforderungen möchte das Darß-Museum ansonsten in den kommenden Jahren meistern?

Antje Hückstädt: Die Ausstellungen und das Sammlungsdepot des Darß-Museums werden in den kommenden Jahren, zwischen 2019 und 2021, erweitert und neu gestaltet.

Dafür haben wir bzw. der Kur-und Tourismusbetrieb Ostseebad Prerow als Träger des Museums, ein Planungs-und Gestaltungsbüro beauftragt. Themen des immateriellen Kulturerbes  unserer Region, wie das Tonnenabschlagen, die Zeesboote, Plattdeutsch und die Darßer Haustüren, sollen künftig neben den bestehenden Bereichen zur maritimen Volkskultur im Darß-Museum eindrucksvoll und zeitgemäß vermittelt werden.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für das Darß-Museum!

M.Michels


Exkurs: Information zum Salzmuseum in Bad Sülze

Ein weiteres Museum in M-V feiert 2018 auch seinen 65.Geburtstag – das Salzmuseum in Bad Sülze. Aus Anlass dieses Jubiläums wird am 19.Oktober 2018 eine Sonderausstellung zur wechselvollen Geschichte des Salzmuseums eröffnet. Zudem gibt es am gleichen Tag einen Festakt. (red. MM)