Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Wohnhäuser in Loissin durch Brand beschädigt

Personen kamen nicht zu Schaden

Am Abend des 1. Mai kam es zu einem schweren Brand zweier Häuser in Loissin (LK Ostvorpommern). Wie die Polizei mitteilte, stand bei deren Eintreffen ein Carport bereits in vollen Flammen. Zudem griff das Feuer auf das Dach des angrenzenden Holzwohnhauses und auf ein massives Nachbarhaus, welches stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, über. Die Bewohner der Häuser, ein Ehepaar (54 und 56 Jahre alt) sowie eine 69-jährige Frau wurden dabei nicht verletzt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Lubmin, Loissin, Kemnitz, Gustebin, Greifswald, Wusterhusen, Greifswald und die Betriebsfeuerwehr des EWN waren mit insgesamt 60 Kameraden am Brandort im Einsatz.

Beide Wohnhäuser wurden so stark beschädigt, dass sie unbewohnbar geworden sind. Das Ehepaar konnte vor Ort in einem Notquartier untergebracht werden. Die 69- jährige Frau wurde von Verwandten in Obhut genommen. Weiter wurden zwei in der Nähe stehende unbewohnte Bungalows geringfügig beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Ähnliche Beiträge