Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall im Landkreis Ludwigslust

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 191 sind am Donnerstag im Landkreis Ludwigslust zwei Fahrzeuginsassen, darunter ein zweijähriges Kind, schwer verletzt worden. Beide wurden wenig später in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen kam zwischen den Ortschaften Malliß und Heiddorf gegen 12:30 Uhr eine 25-jährige Frau mit ihrem PKW Renault auf winterglatter Straße ins Schleudern und stieß in weiterer Folge mit einem im Gegenverkehr befindlichen  PKW VW zusammen. Dabei wurden zwei der drei Insassen des Renault, ein Mann sowie ein zweijähriger Junge, schwer verletzt. Die 25-jährige Fahrerin des Renault sowie die beiden Insassen des VW blieben unverletzt. Beide am Unfall beteiligten Autos waren mit Winterreifen ausgerüstet.
Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B 191 in diesem Bereich für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei zur konkreten Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.


Ähnliche Beiträge