Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Leichtverletzte bei Küchenbrand in Neu Göhren

defekter Wasserkocher vermutlich Brandursache

Bei einem Küchenbrand in Neu Göhren (LK LWL) sind am Sonntagvormittag  zwei Bewohner eines Einfamilienhauses leicht verletzt worden. Beide erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ambulant im Krankenkenhaus behandelt werden. Allerdings konnten sie nach kurzer Zeit die Klinik wieder verlassen.
Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass ein elektrischer Wasserkocher das Feuer verursacht haben könnte, allerdings sind die Ermittlungen zur Brandursache noch nicht abgeschlossen. Das Feuer erlosch noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr weitestgehend von selbst. Der durch das Feuer angerichtete Sachschaden wird derzeit auf ca. 1.000 Euro geschätzt.


Ähnliche Beiträge