Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Zu Fuß von Parchim nach Plau unterwegs

Rentner wollte seinen Hund aus Tierheim abholen

Zu einem doch eher ungewöhnlich langen Fußmarsch machte sich am Montag ein 78-jähriger Parchimer auf. Wie die Polizeiinspektion Ludwigslust meldete, entdeckten Polizisten den Mann am späten Agabend in einem Buswartehäuschen in Hof Lalchow bei Plau. Seinen Angaben zufolge sei er zu Fuß von Parchim nach Plau unterwegs, um seinen Hund aus dem dortigen Tierheim zu holen. Nach etwa 25 Kilometern Fußweg und rund 5 Kilometer vor dem Ziel wollte sich der Mann in der Bushaltestelle nun ausruhen. Allerdings war den Polizisten das Risiko, den Mann in der kalten Nacht allein auf der Straße zurückzulassen, zu groß. Sie brachten den Parchimer schließlich nach Hause.


Ähnliche Beiträge