Sellering: Zoos sind heute Lernorte und wichtige Partner beim Naturschutz

Am kommenden Mittwoch, dem 3. August laden Zoos, Tiergärten und Aquarien in Mecklenburg-Vorpommern erstmals zum Landeszootag ein. „Der Landeszootag ist eine hervorragende Gelegenheit zu zeigen, wie viel die Zoos zu bieten haben und was sie leisten. Heute sind unsere modernen Zoos und Aquarien mehr als Freizeitattraktionen. Sie sind Lernorte und wichtige Partner beim Naturschutz und bei der Rettung bedrohter Tierarten“, sagte Ministerpräsident Erwin Sellering im Vorfeld.

Der Ministerpräsident wird am Mittwoch im Rostocker Zoo an der Grundsteinlegung für das Darwineum teilnehmen (10.00 Uhr). Im Anschluss wird Sellering den Heimattierpark in Greifswald besuchen (14.00 Uhr). Umweltminister Till Backhaus ist um 09.00 Uhr im Natur- und Umweltpark Güstrow zu Gast, Verkehrsminister Volker Schlotmann mischt sich im Tierpark Wismar unter die Zoobesucher (09.00 Uhr).

Justizministerin Uta-Maria Kuder wird dem Tierpark Ueckermünde (11.00 Uhr) und dem Tierpark Wolgast (14.00 Uhr) einen Besuch abstatten, Sozialministerin Manuela Schwesig hat einen Besuch im Schweriner Zoo auf dem Terminplan (10.00 Uhr).

Der Landeszootag geht auf eine Initiative der Zoodirektoren in Mecklenburg-Vorpommern zurück. Sie wollen gemeinsam für die Tiergärten als Ausflugsziele mit vielfältigen Freizeit- und Bildungsangeboten werben. Im Landeszooverband haben sich 21 Zoos, Tiergärten und Aquarien zusammengeschlossen. Sie verzeichnen jährlich insgesamt rund zwei Millionen Besucher. Mehr als 30.000 Schüler besuchen im Rahmen des Unterrichts die Zooschulen.

Quelle: Staatskanzlei MV