Symbolfoto: PolizeiautoLübtheen (ots) – Im Zusammenhang mit den Waldbränden vom 25.06.2019 und 30.06.2019 in der Nähe von Lübtheen sucht die Kriminalpolizei nun nach Zeugen. Da Kräfte der Feuerwehr gleich mehrere Brandherde meldeten, besteht der Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun die Bevölkerung um Hilfe. Wer hat im Waldgebiet südlich von Jessenitz-Werk Beobachtungen bzw. Fotos und/oder Videos gemacht, die zur Aufklärung der Waldbrände beitragen können? Besonderes Interesse gilt dabei folgenden Ereigniszeiten:

1) 25.06.2019, gegen 15:50 Uhr

2) 30.06.2019, gegen 13:25 Uhr

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208/888 2222 sowie jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Zudem werden die Zeugen dringend gebeten, die entsprechenden Aufzeichnungen, Fotos und Videos zum Brandausbruch und zur Brandausbreitung auf der Plattform www.hinweisportal.de hochzuladen und damit der Kriminalpolizei für die weiteren Ermittlungen zur Verfügung zu stellen.

Unter www.hinweisportal.de ist zunächst das Bundesland ´Mecklenburg-Vorpommern´ auszuwählen. Anschließend muss der Button ´weiter´ geklickt werden, um einen Hinweis abgeben zu können. Danach kann das Ereignis ´Brandgeschehen um Jessenitz´ zum Hochladen ausgewählt werden.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock

Stefanie Busch

Telefon 1: 038208 888 2040

Telefon 2: 038208 888 2041

E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de

http://www.polizei.mvnet.de

https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:

Polizeipräsidium Rostock

Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst

Telefon: 038208 888 2110

E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Pressemitteilung / Polizeipräsidium Rostock