Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wolgaster Mehrfamilienhaus wiederholt von Brandstiftern heimgesucht

Polizei bittet um Mithilfe!

Ein Mehrfamilienhaus in der Wolgaster Pestalozzistraße wurde innerhalb von zwei Tagen wiederholt Opfer von Brandstiftern.
Bereits am Freitagabend, dem 23.09.2011, kam es zu einem Brand im Keller des Hauses. Wie die Polizei mitteilte, wurden durch unbekannte Täter dort gelagerte Baumaterialien in Brand gesetzt, wodurch es zu einer massiven Rauchentwicklung, welche sich sehr schnell über das Treppenhaus im Wohnhaus ausbreitete, kam. Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte das Feuer schnell gelöscht werden.
Da ein Kabel des lokalen Fernsehanbieters „Wolgast TV“ beschädigt wurde, hatte eine größere Anzahl von Kabelfernseh- und Internetnutzern keinen Empfang. Den Angaben der Polizei zufolge belaufe sich die hier entstandene Gesamtschadenshöhe auf 11.000 Euro.

Nur zwei Tage später, am Sonntag, dem 25. September, schlugen erneut Feuerteufel in dem Haus mit der Nummer 13 zu. Wieder kam es zu einer starken Rauchentwicklung, die sich über den gesamten Treppenflur des Wohngebäudes ausbreitete. Grund war hierbei ein brennender Kinderwagen. Der Einsatz der Feuerwehr war diesmal jedoch nicht notwendig, da der Brand von den Polizeibeamten mit einem Handfeuerlöschers schnell gelöscht werden konnte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

An beiden Tagen kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um die Mithilfe von Bürgern, die Hinweise zur Aufklärung der Straftaten geben können. Hinweise und sonstige Informationen nimmt die Kriminalpolizei Wolgast unter der Telefonnummer 03836/2520, die Kriminalpolizei in Anklam unter der Telefonnummer 03971/251-0 und jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Ähnliche Beiträge