Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wohnhausbrand in Loissin aufgeklärt

Fahrlässige Brandstiftung durch falsche Entsorgung von Grillkohleglut

Am Abend des 1. Mai war es in Loissin (LK Ostvorpommern) zu einem Brand gekommen, bei dem zwei Wohnhäuser stark beschädigt wurden. Die Kriminalpolizei in Wolgast konnte ihre Ermittlungen gestern abschließen. Ursächlich für den Brand war der unsachgemäße Umgang mit vermeintlich erloschener Grillkohle. Diese wurde durch einen Anwohner in der Nähe des Carports entsorgt. Dort brach dann das Feuer aus.


Ähnliche Beiträge