Planet Wissenschaft

Planetenweg (Copyright: Universität Rostock/Wiebke Loseries)

Forscher und Forscherinnen hautnah, Wissenschaft zum Anfassen und unterhaltsame Experimente – das ist auf der traditionsreichen „Science@Sail“  zu erleben. Die zweitägige Wissenschaftsschau am 11. und 12. August wird in diesem Jahr ganz nah der Kaikante im Max-Planck-Institut für demografische Forschung zu erleben sein. Dabei begibt sie sich nicht nur räumlich auf neue Wege sondern nähert sich neben unserem Sonnensystem inhaltlich auch dem spannenden Gebiet der Exoplaneten, also den vielen (man kennt momentan etwa 3.600) Planeten außerhalb unseres Sonnensystems.

Außergewöhnliche Beiträge aus den wissenschaftlichen Disziplinen um die Astronomie erzählen neues aus dem Universum, von den Missionen z. B. zum Mars, von den Riesenteleskopen und wie sie die Exoplaneten aufspüren. Den Höhepunkt der Wissenschaftsschau stell die Schauvorlesung der Physikstudierenden „Fliegende Schiffe“ dar, eine aufregende Geschichte um Besuch aus dem Weltall – natürlich mit vielen physikalischen Experimenten.

Ein Experimentarium für Klein und Groß wird zum Fest des Selbermachens – mal wissenschaftlich spielerisch, mal visionär und vielfältig, aber in jedem Fall zum Anfassen und Selbererleben für die ganze Familie. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das vollständige Programm ist unter „scienceatsail.uni-rostock.de/“ zu finden.

Unterstützer und Partner: [Rostock denkt 365°] e.V., Universität Rostock, DPG, DLR und das Max-Planck-Institut für demografische Forschung.

Informationen zur Veranstaltung in kompakter Form

„Science@Sail 2018“

Termin: Samstag und Sonntag, 11. und 12. August, 13-17 Uhr

Eröffnung: Samstag, 11. August 13 Uhr

Ort: Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Konrad-Zuse-Straße 1, 18057 Rostock

Veranstalter: [Rostock denkt 365°] e.V und das Institut für Physik der Universität Rostock

Pressemitteilung der Universität Rostock