Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wirtschaftsminister eröffnet Gründermesse

Glawe: Mehr Mut zu innovativen Existenzgründungen

Am Donnerstag, dem 12. Januar hat Wirtschaftsminister Harry Glawe die 6. „Leinen los“ – Gründermesse unter dem Motto „Informieren – Präsentieren – Kooperieren“ in Rostock eröffnet. „Die Messe ist genau der richtige ´Marktplatz´, damit Gründer ihre ersten Erfahrungen an Interessierte weitergeben können. Wir brauchen noch mehr Mut und zum Teil auch Begeisterung für Existenzgründungen“, sagte Glawe. Der Wirtschaftsminister hat die Schirmherrschaft für die Gründermesse übernommen. „Gefragt sind innovative Produkte und Geschäftsideen, beispielsweise in der Gesundheitswirtschaft, im verarbeitenden Gewerbe, im Dienstleistungsbereich oder im Handel“, so Glawe weiter.

In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben des Statistischen Amtes mehr Unternehmen an- als abgemeldet: 8.829 Unternehmensgründungen standen 8.206 Gewerbeabmeldungen gegenüber (Stand: August 2011). „Entscheidend ist, dass es sich um nachhaltige Existenzgründungen handelt, die im Ergebnis wettbewerbsfähig sein müssen“, sagte Glawe. Etwa 90 Prozent der Gründungen sind Einzelgründungen.

„Es gibt noch zu wenige Menschen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Unser Ziel ist es, mit gezielter Förderung kreative Menschen auch im Land zu halten. Das schaffen wir vor allem mit hochwertigen und wissensbasierten Arbeitsplätzen“, sagte Glawe. Das Wirtschaftsministerium bietet Hilfen für Existenzgründungen aus einem Bündel von Maßnahmen an, die im Programm für Existenzgründer – TIP (transparent, innovativ, passgenau) – zusammengefasst sind.

Das Programm beinhaltet Fördermaßnahmen, die sich an der jeweiligen Einzelfallsituation des Gründers orientieren. Zur bestmöglichen Betreuung von Existenzgründerinnen und Existenzgründern in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt das Wirtschaftsministerium beispielsweise das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierte Mentoring-Programm. Kernstück des Mentorings ist die intensive Beziehung zwischen Mentor und Mentee. Je ein Unternehmer und ein Existenzgründer bilden ein so genanntes Mentoren-Mentee-Tandem, das über mehrere Monate sehr eng zusammenarbeitet. Das TIP kann unter www.wm.mv-regierung.de, „Publikationen“ (linke Spalte), dann unter „Wirtschaftsförderung“ heruntergeladen werden.

Das Institut für Lehr- und Lernmethoden „VIRTUS“ führt zum sechsten Mal in Rostock eine Gründermesse durch. Hier können Informationen rund um das Thema Existenzgründung wie Beratung, Unterstützung und Fördermittelbeantragung aus erster Hand erhalten werden. Unternehmerinnen und Unternehmer können ihre Gründungsidee präsentieren und mit anderen Gründern und Entscheidungsträgern ins Gespräch kommen. Die Gründermesse ist die ideale Plattform sich zu zeigen, zu kooperieren und zu informieren.

Existenzgründungen: Zu den Existenzgründungen zählen Unternehmensgründungen in Form von Betriebsgründungen von Hauptniederlassungen und die meisten Gründungen von Kleingewerbetreibenden sowie die Übernahme eines Unternehmens durch Erbfolge, Kauf oder Pacht.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV


Ähnliche Beiträge