Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wirtschaft begrüßt Start der Bäderregelung

MV tut auch den Gästen gut
„Alles Gute im Neuen Jahr“ hat für den Handel in Mecklenburg-Vorpommern eine besondere Bedeutung. „Mit Blick auf die ab 1. Januar 2008 geltende neue Bäderregelung sieht die Wirtschaft ein verbessertes Angebot vor allem für die zahlreichen Gäste im Land“, kommentierte Hans-Dieter Bremer, Präsident der VUMV, zum Neujahrsstart die geänderte Regelung.

Auch Heinrich J. Grüter, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes BAG – Verband der Groß- und Mittelbetriebe des Einzelhandels, sieht es gerade auch im Wettbewerb mit anderen Regionen positiv: „Wir begrüßen die neue Bäderregelung als einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Region.“

Bremer verweist darauf, dass die Regelung einige Lücken des Ladenöffnungsgesetzes schließt. Dieses bietet alleine nicht die nötigen Freiheiten und ist zudem durch eine überbordende Bürokratie geprägt.

Ramona Arfert, Geschäftsführerin des Bundes der Kaufleute, spricht für zahlreiche private Einzelhändler in den unter die Bäderregelung fallenden Städten und Gemeinden: „Die neue Bäderreglung wird der touristischen Bedeutung der Region gerechter. Den Handel freut`s und auch die Touristen.“

„Mit Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung und die Entlastung der Arbeitnehmer durch geringere Sozialabgaben können hier tatsächlich positive Effekte erzielt werden, die gerade der Handel und die dort Beschäftigten nach zuletzt schwierigen Jahren auch benötigen“, so Bremer abschließend.


Ähnliche Beiträge