Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wieder zu Gast im motorsportlichen Schwerin

Die Motorrad-Ausstellung 2017 vom 18.Februar bis 19.Februar


Wieder einmal weilt die Motorradausstellung in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle. Diese Veranstaltung rund um das Motorrad – mit dessen technischem und modischem Zubehör, dessen sportlichen Qualitäten und dessen Entwicklung in Vergangenheit und Gegenwart – wird sicherlich eine große Anhängerschaft aus Schwerin und aus ganz Mecklenburg-Vorpommern finden.

Nach der Motorrad-Ausstellung ist vor den WM im Strassen-Motorradsport

Die Motorrad-Ausstellung passt ohnehin gut in die Zeit, denn in fünf Wochen beginnen die 69. FIM-Weltmeisterschaften im Strassen-Motorradsport. Der erste Wettkampf der 18 Stationen umfassenden WM-Serie 2017 in den verschiedenen Motorrad-Klassen ist der Grosse Preis von Katar am 26.März. Das WM-Finale ist dann der Grosse Preis von Valencia am 12.November.

Blick in die motorsportliche Historie von Schwerin

Aber warum ist die Landeshauptstadt Schwerin – mit der Motorrad-Ausstellung 2017 – erneut Mittelpunkt des (Motorrad-)Geschehens in M-V ?!

Ganz einfach … Motorsport und Schwerin – das hat Tradition.
Nach 1900 erfuhren die motorsportlichen Disziplinen, wie Motorradsport, Automobilsport, Motorbootsport und Motorflugsport, in der mecklenburgischen Landeshauptstadt eine zunehmend positive Resonanz unter der Schweriner Bevölkerung. Insbesondere der Schweriner Motorrad-Club von 1924 und der Großherzoglich Mecklenburgische Automobil-Club konnten echte Begeisterung bei den Schwerinerinnen und Schwerinern entfachen.

Seit mehr als 100 Jahren gibt es in der Landeshauptstadt einen Mecklenburgischen Automobil-Club, wobei Schwerin von der internationalen motorsportlichen Entwicklung seinerzeit sehr beeinflusst wurde.

Die automobilsportliche Begeisterung erreichte Schwerin selbst im Jahr 1911. In jenem Jahr gründete sich hier der Großherzoglich Mecklenburgische Automobil-Club, zugleich Automobil-Club von Deutschland, dessen Protektor – wie der Name vermuten läßt – der mecklenburgische Großherzog war.

Im Jahr 1924: Gründung des Schweriner Motorrad-Clubs

Im Jahr 1924 gründete sich dann auch in Schwerin ein motorradsportlicher Verein, der „Schweriner Motorrad-Club von 1924 (Deutscher Motorradsport-Verband)“. Noch im Gründungsjahr veranstaltete der „SMC“ die Klubmeisterschaft von Mecklenburg, für die der Großherzog ab 1925 einen Wanderpokal stiftete. Bis 1933 fanden alljährlich die mecklenburgischen Motorrad-Meisterschaften um den Wanderpokal des Großherzogs unter der „Obhut“ des „Schweriner Automobil-Clubs“ statt.

Tja, Schwerin und der Motorsport, speziell der Motorradsport, das gehört seit Jahrzehnten zusammen…

Übrigens: Geöffnet ist die Motorrad-Ausstellung in der Sport- und Kongresshalle in Schwerin am 18.Februar von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am 19.Februar von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Marko Michels


Ähnliche Beiträge