Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Westmecklenburg: 28 Glätteunfälle binnen drei Stunden

Keine Entwarnung für die kommenden Stunden

Auf den Straßen Westmecklenburgs ereigneten sich am heutigen Tage zwischen 5.00 und 8.00 Uhr insgesamt 28 Glätteunfälle. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. In Klütz (LK NWM) kam am Morgen ein LKW auf glatter Straße von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand. Dabei wurde die Fassade des Gebäudes beschädigt, verletzt wurde niemand.
Angesichts des noch anhaltenden Winterwetters in den kommenden Stunden rät die Polizei zur besonderen Vorsicht auf den Straßen. Autofahrer sollten den Fahrbahnverhältnissen angepasst fahren oder ganz auf das Auto verzichten.


Ähnliche Beiträge