Landesveranstaltung am 15. März am Schulcampus Rostock-Evershagen

Am 15. März eines jeden Jahres ist Weltverbrauchertag. Dieser Tag geht zurück auf eine Rede des ehemaligen US-Präsidenten, John F. Kennedy, der 1962 erstmalig  grundsätzliche Rechte der Verbraucher formulierte. Nunmehr zum zehnten Mal ist dies für die Neue Verbraucherzentrale in Mecklenburg und Vorpommern e. V. Anlass, gemeinsam mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz sowie weiteren Partnern einen Verbrauchertag unter dem Motto „Verbraucherschutz – Ernährung – Landwirtschaft“ zu organisieren. In diesem Jahr sind die Schülerinnen und Schüler des Schulcampus Rostock-Evershagen Gastgeber der Veranstaltung.

Dieser Tag steht auch in diesem Jahr ganz im Zeichen der Verbraucherbildung. Denn: Verbraucherbildung ist vorsorgender Verbraucherschutz.

Wissenswert für alle Besucher wird der von den Veranstaltern und Partnern eingerichtete „Markt der Informationen: Rund um Lebensmittel – von der Erzeugung bis zum Verbrauch“ sein. Hier können sich die rund 750 Schülerinnen und Schüler sowie die Besucher an vielen Ständen von Vereinen und Einrichtungen zu aktuellen Themen rund um Lebensmittel informieren und Fragen stellen.

Die Schüler stellen im Laufe des Tages die Ergebnisse des Kreativ-Wettbewerbes „So schmeckt mir Werbung“ sowie des  Projektes „Trendgetränke – Was ist dran, was ist drin?“ vor. Im „Fast Food Duell“ demonstrieren die Schüler der achten Klassen wie schmackhaft und gesund ein Schulimbiss sein kann. In zwei Diskussionsrunden zu den Themen „Sind unsere Lebensmittel sicher?“ und „Was sind uns unsere Lebensmittel wert?“ diskutieren interessierte Schüler und Schülerinnen mit Minister Dr. Till Backhaus und weiteren Experten.

Die Veranstaltung wird begleitet von einer Vielzahl weiterer Projekte und Vorträge. Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Gäste erwartet ein interessanter Tag der offenen Tür von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr am Schulcampus Rostock-Evershagen, Thomas-Morus-Straße 1 – 3, 18106 Rostock.

NVZ