Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Weihnachtlicher Hochbetrieb in den Forstämtern des Landes

„Auch am Wochenende des dritten Advents bieten die Forstämter des Landes ein buntes Programm für Groß und Klein rund um den Weihnachtsbaum an“, macht der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus auf die zahlreichen Aktivitäten der Landesforstanstalt aufmerksam.

So öffnet beispielsweise am morgigen Sonnabend um 13.00 Uhr der Weihnachtsmarkt am Kloster Dargun (Landkreis Demmin) seine Pforten. Auf dem Forsthof in Bahlenhüschen (Landkreis Parchim) findet ab 10.00 Uhr in der beheizten Forstscheune ein Weihnachtsmarkt mit buntem Markttreiben, Wildfleisch- und –wurst- sowie Kaminholzverkauf statt. Auf dem Pony reiten und den Weihnachtsmann treffen kann man von 9.00 bis 18.00 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Buddenhagen „Alte Försterei“ (Landkreis Ostvorpommern). Neben einem Imbiss und Glühwein werden außerdem Weihnachtsbäume sowie bratfertige Enten und Gänse angeboten. Mit einem Kultur- und Kinderprogramm sowie verschiedenen Holzprodukten lockt der Weihnachtsmarkt am Märchenwaldhaus Rothemühl (Landkreis Uecker-Randow) seine Gäste.

In der Revierförsterei Jülchendorf (Landkreis Parchim) und in der alten Försterei Raben Steinfeld (Landkreis Parchim) werden in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr Bratwurst und Glühwein angeboten.

Auch im weiteren Verlauf der Vorweihnachtszeit sind die Forstämter aktiv.

Den eigenen Weihnachtsbaum kann man sich beispielsweise im Revier Diedrichshagen im Hundehäger Wald (Landkreis Bad Doberan) am 16.12. von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr und am 21.12. von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr schlagen. Das ist auch beim Forstamt Billenhagen (Landkreis Bad Doberan)am 20.12 ab 10.00 Uhr möglich. Vor Ort können auch Geschenke gebastelt werden und für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Ähnliche Beiträge