Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wanderausstellung mit ausgezeichneten Beiträgen

Wismarer Gestalter zeigen Deutsche Innenarchitektur-Junior-Preise 2010

(Wismar) Am Dienstag, dem 12. April 2011, um 18:00 Uhr wird die Wanderausstellung „Deutscher Innenarchitektur-Junior-Preis 2010“ auf dem Wismarer Campus durch Peggy Kastl, Vorsitzenden des Bundes Deutscher Innenarchitekten (BDIA) – Landesverbandes Küste, eröffnet. Die Ausstellung kann bis zum 21. April 2011 immer wochentags zwischen 10:00 und 16:00 Uhr im Foyer der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar (Haus 7a) in der Philipp-Müller-Str. 14 bei freiem Eintritt besucht werden. Mit dabei ist die preisgekrönte Diplomarbeit „Drahtseilakt“ der Wismarer Absolventin Sophia Klees.

Der vom BDIA ausgelobte „Deutsche Innenarchitektur-Junior-Preis“ honoriert hervorragende Leistungen im Studium und überragende Abschlussarbeiten im Studiengang Innenarchitektur. Die Wanderausstellung ermöglicht nun nicht nur Fachinteressierten, die deutschlandweit besten Arbeiten junger Absolventen kennenzulernen. Dass die Diplomarbeit der Wismarer Absolventin Sophia Klees von einer siebenköpfigen Expertenjury aus 115 eingereichten Arbeiten ausgewählt wurde und einen der vier gleichberechtigten Preise erhielt, ist auch Zeugnis der hervorragenden Ausbildung an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar. Zu den engagierten Lehrkräften, die für die Zeit des Studiums junge Leute auf dem Weg in die Zukunft begleiten, gehören auch die beiden Professoren Achim Hack und Matthias Ludwig, die Sophia Klees´ Diplomarbeit betreuten.

Der Wettbewerb und die daraus resultierende Ausstellung beantwortet Fragen, wie sie Wirtschaft, Hochschule, Büroinhaber, aber auch junge Studieninteressierte und vor allem Studenten selbst stellen würden: „Was kann ein Bachelorabsolvent? Welcher Qualifikationsunterschied ist zwischen dem tradierten Diplom und dem innovativem Master zu erkennen?“

Eingereicht werden konnten Abschlussarbeiten von Absolventen eines Bachelor-, Diplom- oder Masterstudiums der Innenarchitektur an einer staatlichen Hochschule in Deutschland. Es wurden insgesamt vier gleichberechtigte Preise und vier Anerkennungen vergeben. Am 28. Oktober 2010 wurden die Preisträger während der Kölner Messe ORGATEC ausgezeichnet. Zeitgleich wurde erstmals die Ausstellung präsentiert, die nun als Wanderausstellung auch den Weg in die Hansestadt Wismar gefunden hat.

Alle Interessierten sind zur Eröffnung und zur Ausstellung herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Informationen zum Preis finden sich im Web unter: www.bdia.de, zur Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar, den Studiengängen und Projekten unter: www.fg.hs-wismar.de.

Quelle: Hochschule Wismar


Ähnliche Beiträge