Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Waldmüller: konjunkturellen Abschwung in Grenzen halten

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Waldmüller, zeigte sich zufrieden mit dem weiterhin entschlossenen Handeln der Bundesregierung im Zuge der aktuellen Finanzmarkt- und Konjunkturkrise.

„Die vereinzelt in unserem Land geäußerte Kritik daran, kann ich aus fachlicher Sicht nicht teilen. Der Abschwung kommt. Das Konjunkturpaket wird helfen, die Phase des Abschwungs nicht zu hart werden zu lassen“, so der CDU-Politiker.

Insgesamt will die Bundesregierung mit dem Paket Investitionen und Aufträge im Umfang von etwa 50 Milliarden Euro anschieben.

„Besonders positiv bewerte ich den Mix an Maßnahmen, der sowohl Privathaushalten, Unternehmen als auch Kommunen zusätzliche Anreize für Investitionen gibt. Beispielhaft genannt seien die Möglichkeiten, künftig doppelt so hohe Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen zu können wie bisher (1200 statt 600 Euro), die Steuerbefreiung für Kfz-Käufe bis maximal Ende 2010, die zusätzlichen Investitionsmittel für Länder und Kommunen sowie die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes auf 18 Monate“, so Wolfgang Waldmüller abschließend.


Ähnliche Beiträge