Siegerinnen für „Miss Germany-Wahl“ qualifiziert

Ein attraktives Wochenende steht Mecklenburg-Vorpommern bevor. Nachdem innerhalb der ersten „Sharks`s Mitternachts-Open-Air-Party“ auf dem Sportplatz Wittenbeck am 19.Juni neben einem Fußball-Turnier, bester Dance-Music, Promotion-Girls auch Wahlen zur „Miss Shark`s Kühlungsborn“ bzw. zum „First Model Shark`s Kühlungsborn“ stattfinden werden, geht es am 20.Juni mit den Rostocker Schönheits-Wahlen in der Diskothek FUN (Space & Mambo) weiter.

Einlass zum Event auf dem Sportplatz Wittenbeck ist ab 17.00 Uhr. Die anmutige Wahl wird um ca. 21.00 Uhr beginnen.

In zwei Durchgängen können sich die Teilnehmerinnen dann präsentieren, zunächst in Abendgarderobe und dann in  Bademoden. Zudem dürfen sich die Schönheiten in einer Fragerunde ausführlich dar- und vorstellen.

Die Gewinnerinnen in Kühlungsborn und in Rostock sind auf jeden Fall für die Wahl zur „Miss Mecklenburg-Vorpommern“ qualifiziert und machen sie auch dort eine gute Figur – nebst geistreicher Statements – so dürfte einer Teilnahme bei der „Miss Germany-Wahl“ ebenfalls nichts im Wege stehen.

Im Wege waren „Miss-Wahlen“ in der einerseits prüden, andererseits FKK-begeisterten DDR viele ideologische „Steine“, aber auf Dauer konnten auch die realen Sozialisten dem Drang zu anmutigen Wettbewerben zwischen Mecklenburger Ostseeküste und Sächsischer Schweiz nichts entgegensetzen.

Die erste Wahl zu einer „Miss Schwerin“ fand im Juni 1988 auf der Freilichtbühne in Schwerin statt, und die Erste war Simone Gladasch. Ein Jahr später, kurz vor der deutsch-deutschen Vereinigung, gab es im September 1990 die erste und letzte offizielle Wahl zur „Miss DDR“ in der Schweriner Halle am Fernsehturm. Hier gewann die Brandenburgerin Leticia Koffke.

Ansonsten spielten, wen wundert es, Schönheiten aus M-V immer eine große Rolle. Babett Konau wurde die „Miss Germany 2003“. Annett Möller, „Miss Wismar 1997“ und „Vize-Miss M-V 1997“, ist heute eine erfolgreiche Journalistin bei n-tv und RTL. Kinga Peters, die „Miss Schwerin 1998“, „Miss M-V 1998“, Vierte der „Miss Germany-Wahl 1999“ und erste „Miss Hansa Rostock“ 2001 ist nicht nur äußerlich, sondern – unter anderem als erfolgreiche Absolventin der Hochschule Wismar -auch geistig eine Klasse für sich.

MFür Reingard Hagemann, die amtierende „Miss Schwerin“, gewählt 2008 in der Diskothek ACHTECK in Schwerin, war die Wahl schon etwas ganz Besonderes: „Die Miss Schwerin–Wahl war ein absoluter Höhepunkt, denn es war ein toller Abend und eine überraschend schöne Erfahrung.“

Die 23 Jahre junge Schwerinerin ist auch erfolgreiche Lehramts-Studentin an der Universität Greifswald, Bowling-Landesmeisterin, ein charmantes „Funkenmariechen“, talentierte Sängerin und eben ein echtes Power-Girl „Made in Meck-Pomm“.

Mal schauen, wer die Wahlen am 19. und 20.Juni in Kühlungsborn und in Rostock gewinnen wird – bestimmt ebenso anmutige wie geistig rege Kandidatinnen …  Und – nicht vergessen: In weniger anmutigen Zeiten sind Wahlen mit anmutigen Damen wenigstens ein erfreulicher Lichtblick !  M.Michels

Rückblick – 100 Jahre Wahlen zur „Mis Germany“

2009 freuen wir uns auf zwei Jubiläen: 1909, vor 100 Jahren, fand die erste Miss-Wahl in Deutschland statt. Damals kürte man allerdings keine Miss Germany, sondern „Miss Universum“. Die nächste Wahl fand erst 1927 statt: die erste „Miss Germany“! Da während der NS-Zeit Beautycontests verboten waren, wird die kommende Schönheitskönigin 2009 genau die 70. „Miss Germany“ sein – Wahl am 14.2.09 im Europa-Park.

Seit der ersten „Mister Germany“- Wahl 1993 trugen 14 Herren den Titel. Somit wurde auch bei der Wahl des 15. Mister Germany am 13.12.08 im Van der Valk Resort Linstow Jubiläum gefeiert.

Es gibt viele Schönheitswettbewerbe – aber nur ein Original: Die „Miss Germany“! Diesen Wettbewerb darf exklusiv die Miss Germany Corporation veranstalten! 1999 verlieh das Europäische Markenamt in Alicante der Oldenburger Firma alle Titel-Schutzrechte. Die solide Arbeit der MGC wurde damit entsprechend gewürdigt – schließlich ist Senior-Chef Horst Klemmer bereits seit 1960 auf dem Sektor der Miss Germany- Wahlen aktiv. Ebenso geschützt sind mittlerweile „Mister Germany“ sowie alle Bundeslandtitel wie z.B. „Miss Mecklenburg- Vorpommern“. Erfahrung und Seriosität sind die Markenzeichen der MGC, die ihre Sieger zu zahlreichen international renommierten
Wettbewerben schickt.

Die MGC-Wahlen bieten unvergessliche Live-Erlebnisse für Zuschauer jeden Alters: Spannendes Entertainment, Nervenkitzel, große Emotionen. Live. Ungeschnitten. Hautnah! In den letzten Jahren war das Interesse an der Miss Germany so groß wie noch nie. Über eine Viertelmillion Zuschauer fieberten live mit bei unseren rund 250 bundesweiten Beautyevents in Discotheken, Einkaufscentern, Autohäusern, Stadthallen & Festzelten. Kein Tag des Jahres verging ohne Berichte in TV, Magazinen & Zeitungen. Die Titelträger waren gern gesehene und oft fotografierte Gäste auf vielen Events sowie gefragte Werbeträger. Miss Germany Corporation

> Mecklenburger Schönheitsköniginnen (erstellt M.Michels)

– „Pionierin“ aller “Miss Schwerin”-Wahlen: Simone Gladasch.

– “Miss Schwerin-Wahlen” im ACHTECK 1996-2008
1996: Simone Meyer / 1997: Susanne Schnürer / 1998: Kinga Peters / 1999: Cindy Michalski / 2000: Christina Pethke / 2006: Katrin Meyer / 2007: Ina Mietz / 2008: Reingard Hagemann

– Landes-/Regionalwahlen in Schwerin – Auswahl –
CM1988: Simone Gladasch (Miss Schwerin/Freilichtbühne), 1989: Ines Tornier (Miss Schwerin), 1990: Leticia Koffke (Miss DDR/Halle am Fernsehturm), 1995: Dana Schilling (Miss M-V/Kanzlei zu Schwerin), im ACHTECK – 1996: Simone Meyer (SN)/Romy Cordes (MV), 1997: Susi Schnürer (SN)/Liane Hampl (MV), 1998: Kinga Peters (SN/MV), 1999: Cindy Michalski (SN)/Ricarda Bork (MV), 2000: Christina Pethke (Miss Schwerin im WURM), 2001: Christina Dimke (Miss Schwerin im WURM)/Natascha Börger (Miss Norddeutschland), 2006: Katrin Meyer (SN), 2007: Ina Mietz (SN) / Anmerkung: Ohne Nennung der “Location” – alle Wahlen im Achteck.

– Amtierende „Miss Mecklenburg-Vorpommern“: Ginny Steinke aus Parchim.

F.: 1./2. – Veranstaltungsplan der ersten „Shark`s Mitsommernachts-Open-Air-Party“ auf dem Sportplatz Wittenbeck. / 3. Simone Gladasch, „Miss Schwerin“ 1988. SG / 4. – Auf der Freilichtbühne Schwerin, zur BUGA 2009 modernisiert, fanden 1988 eine Wahl zur „Miss Schwerin“ statt – Siegerin Simone Gladasch. mm / 5./6. – Wahlen zur „Miss Schwerin“ 2008 im ACHTECK in Schwerin. Es gewann Reingard Hagemann. Th.Schiller / 7. – Cindy Michalski, „Miss Schwerin“ 199. mm / 8. – Ginny Steinke, amtierende „Miss Mecklenburg-Vorpommern“. MGC

PS: Bei der Miss-Wahl in Kühlungsborn rechnet der Veranstalter mit 8 bis 10 Teilnehmerinnen. Kurzentschlossene können sich aber noch am 19.Juni vor Ort anmelden ! mm