Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Von Fischern und Fischen“

Fotoausstellung zeigt Fischereigeschichte der 1960er Jahre an der Müritz

Mit ca. 60 Schwarzweiß- und Farbfotografien von Joachim und Inge Rahn zeigt das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz ab sofort eine Ausstellung zur Fischereigeschichte der Müritz-Region. Die Aufnahmen sind in den 1960er Jahren entstanden. Sie dokumentieren eine Zeit mit ganz anderen Arbeits- und Lebensbedingungen als heute.

Ausdrucksstark und informativ erhält man einen Einblick in die damalige Seenfischerei. Gleichzeitig sind es wunderbare Portraits der alten Fischer und Fische der Müritz-Region. Die Aufnahmen sind eine respektvolle und engagierte Würdigung der Arbeit dieser Fischergeneration, die es zur Vorzeige-Genossenschaft und als spätere Fischerei Müritz-Plau GmbH zum größten Fischereibetrieb der DDR bzw. BRD gebracht. Sie feiert 2012 sein 60jähriges Bestehen.

Der 1924 in Berlin geborene Diplomfischwirt Joachim Rahn hatte seit 1958 gute berufliche Verbindungen zu der 1952 gegründeten Müritz-Genossenschaft und wechselte 1962 ganz von Berlin nach Waren. Er brachte als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fischereiproduktionsgenossenschaft (FPG) „Müritz“ verschiedene Projekte zur weiteren Entwicklung der Genossenschaft in Gang. Dabei entstand – quasi ganz nebenbei – eine Reihe von ungestellten eindrucksvollen Aufnahmen der oft schweren Arbeit der Müritzfischer. Rahns Ehefrau Inge, die seit 1969 in Waren wohnt, hatte Gelegenheit mit weiteren, äußerst lebendigen und authentischen Aufnahmen den Fundus zu bereichern.

Die Ausstellung kann montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 17.00 Uhr im Hauptgebäude des Ministeriums, Paulshöher Weg 1, besucht werden.


Ähnliche Beiträge