Samstagsuniversität in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (MNF) der Universität Rostock

Vögel auf der Stromleitung folgen einer mathematischen Verteilung (Copyright: Kristin Nölting).

Mit der Vortragsreihe der Samstagsuniversität verfolgen Wissenschaftler der Institute für Mathematik, Physik und Chemie der Universität Rostock das Ziel, Wissenschaft spannend und unterhaltsam zu präsentieren.

Die Vortragsreihe wird am Samstag, 9. Juni 2018 um 10:30 Uhr mit Professor Holger Kösters (Institut für Mathematik) und einem Vortrag zum Thema „Von Autos, Aktien, Atomen und Primzahlen: Ein Ausflug in die Welt der Zufallsmatrizen“ fortgesetzt.

In der Theorie der Zufallsmatrizen werden große Tabellen mit zufallsabhängigen Einträgen untersucht. Jeder dieser Tabellen lassen sich wichtige Kennzahlen zuordnen, die sogenannten Eigenwerte. Betrachtet man das Verhalten der Abstände zwischen benachbarten Eigenwerten, so erhält man eine gute Beschreibung für das Verhalten von Abständen in vielen verschiedenen Situationen, zum Beispiel zwischen parkenden Autos, Abfahrtszeiten von Bussen, Vögeln auf einer Stromleitung, diskreten Energieniveaus von Atomen sowie auch im Zusammenhang mit Primzahlen. Einige dieser verblüffenden Ähnlichkeiten werden im Vortrag vorgestellt

Vortrag: Professor Holger Kösters (Institut für Mathematik): „Von Autos, Aktien, Atomen und Primzahlen: Ein Ausflug in die Welt der Zufallsmatrizen“, Samstag, 9. Juni 2018, 10:30 Uhr, Arno-Esch-Hörsaal, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock.

Pressemitteilung der Universität Rostock