Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Vollsperrung auf der B 105 nach Verkehrsunfall mit Lkw

Brunnenbohrgerät kippte auf Mittelleitplanke

Am heutigen Morgen gegen 06.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 105. Im vorfeld befuhr ein Lkw mit einem Brunnenbohrgerät als Anhänger aus Richtung Rostock kommend auf der B 105 den Zubringer zur A 20. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 4,5 Tonnen schwere Anhänger ins Schleudern, kippte um und kam seitlich auf der Mittelleitplanke zum Liegen. Der Lkw stellte sich dadurch quer zur Fahrtrichtung. Der Fahrer der Zugmaschine wurde nicht verletzt. Die B 105 war für die Dauer von ca. 4 Stunden voll gesperrt.


Ähnliche Beiträge