Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Vier Wildunfälle binnen 30 Minuten

Polizei appelliert zur vorausschauenden Fahrweise

Am Montagmorgen zwischen 05.35 Uhr und 06 Uhr registrierte die Polizei im Landkreis Ludwigslust-Parchim insgesamt 4 Wildunfälle. Es blieb zwar bei Blechschäden, in Einzelfällen entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden. Die Zusammenstöße mit Wild ereigneten sich zwischen Dodow und Waschow, Bandenitz und Hagenow, Meyenburg und Ganzlin sowie Glaisin und Klein Krams.

Die Polizei appelliert aus gegebenem Anlass nochmals an alle Fahrzeugführer, sich insbesondere in den Dämmerungsphasen morgens und abends auf Wildwechsel einzustellen und entsprechend vorausschauend zu fahren. Besonders auf ausgeschilderten Streckenabschnitten und in waldnahen Gebieten sollten Kraftfahrer stets mit wechselndem Wild rechnen und ihre Fahrweise dementsprechend anpassen.


Ähnliche Beiträge