Nachgefragt bei Christine Manthe, Leiterin des Referates Marketing und Kommunikation

Blick auf den Campus der Hochschule Neubrandenburg. Foto: Hochschule Neubrandenburg

Die Hochschule Neubrandenburg lockt seit mehr als 26 Jahren mit Wissen, Forschung und Karriere. Zudem kommen Studentinnen und Studenten aus allen Teilen Deutschlands und der Welt nach Neubrandenburg. Auch im aktuellen Wintersemester 2017/18 ist der Zuspruch zur Hochschule Neubrandenburg wieder groß… Wie groß eigentlich?

Nachgefragt bei Christine Manthe, Leiterin des Referates Marketing und Kommunikation der Hochschule Neubrandenburg

Christine Manthe zum Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Neubrandenburg, die Veranstaltungshöhepunkte der Hochschule im zurückliegenden Jahr, die Studienangebote, den Zuspruch zur Hochschule und die verschiedenen Sportangebote

… Viel Zuspruch und viele Höhepunkte an der Hochschule Neubrandenburg …

Frage: Das Wintersemester 2017/18 ist im Endspurt… Wie viele neue Studentinnen und Studenten, also Erstsemester, zählte Ihre Hochschule im aktuellen Semester? Wie viele Studentinnen und Studenten sind an der Hochschule Neubrandenburg eigentlich immatrikuliert?

Christine Manthe: Im jetzt zu Ende gehenden Wintersemester haben wir über 700 Erstsemester und damit im Vergleich zum letzten Jahr über 100 Einschreibungen mehr.

Frage: Welche Veranstaltungshöhepunkte und weitere Highlights, unter anderem in Forschung und Lehre, gab es an der Hochschule Neubrandenburg 2017?

Christine Manthe: Jedes Jahr im September begrüßen wir die neuen Studierenden mit einer feierlichen Immatrikulation in der Konzertkirche Neubrandenburg. Im Oktober 2017 eröffneten wir die neue gemeinsame Veranstaltungsreihe mit der Stadt „Prof.Art“. Im Semester 2017 stellten dann Professorinnen und Professoren ein persönlich ausgewähltes Kunstwerk aus dem Archiv der Kunstsammlung Neubrandenburg vor. Auf die ersten drei Abende in der Kunstsammlung gab es sehr positive Resonanz auf dieses Format des Kennenlernens von Kunstsammlung und Hochschule.

Ein sehr wichtiges Highlight ist außerdem für den Bereich der Forschung zu nennen:  Der Projektantrag „HiRegion“ der Hochschule Neubrandenburg gehört zu den 29 Vorhaben, die in dem Wettbewerbsverfahren der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ unter 118 Bewerbungen zur Förderung ausgewählt wurden. Dieser Erfolg hat an der Hochschule und bei ihren über 80 Projektpartnern große Freude ausgelöst.

Last but not least: Seit 1. September 2017 ist der neue Rektor Prof. Dr. Gerd Teschke neu im Amt. Er war vorher Prorektor für Forschung, Wissenstransfer und internationale Beziehungen. Der neue Prorektor Prof. Dr. Leif-Alexander Garbe hat sein Amt am 1. Januar 2018 angetreten.

Frage: Die Hochschule Neubrandenburg lockt ja mit vielfältigen Angeboten. Wie viele Studienfächer können zurzeit bei Ihnen studiert werden?

Christine Manthe: Wir bieten derzeit 33 Studienfächer an. Man kann bei uns sowohl im grundständigen als auch im berufsbegleitenden Studium den Bachelor- und/oder Masterabschluss erreichen. Es gibt bei uns auch drei Studiengänge, die im dualen Studium absolviert werden, das heißt, berufliche Ausbildung und Bachelor-Studium werden verknüpft, so dass man in viereinhalb Jahren beide Abschlüsse absolvieren kann.

Frage: Wie ist eigentlich der Anteil der Gast-Studentinnen und –Studenten aus aller Welt an der Studentenschaft in Neubrandenburg? Welche „Länder“ studieren besonders gern in Neubrandenburg?

Christine Manthe: Wir haben zehn Austausch-Studierende je Semester und insgesamt  circa 100 Studierende (Anteil an den Studentinnen bzw. Studenten 5,5 Prozent) aus dem Ausland, darunter sehr viele Studenten, die aus Syrien flüchten mußten und Studierende aus der Ukraine, aus China, Iran, Jemen, Marokko, Polen, der Russischen Föderation und Tunesien.

Letzte Frage: Welche Sportangebote sind an der Hochschule Neubrandenburg eigentlich vorhanden?

Christine Manthe: Es gibt bei uns den Hochschulsportverein mit diversen Sportarten und Wettkampfbeteiligungen (siehe hsv.hs-nb.de !). Unsere Studierenden haben ferner die Möglichkeit, einen hochschuleigenen Kraftraum mit Trainingsgeräten und individuellen Trainingszeiten zu nutzen. Und zudem machen wir in Kooperation mit dem Sportclub Neubrandenburg/Abteilung Kanu und Drachenboot das Angebot, ab März Trainingszeiten für das Drachenboottraining zu nutzen. Am 30. Mai 2018 findet übrigens  unser Drachenbootrennen auf dem Tollensesee statt. Für unsere Studierenden ist das stets ein Highlight in der Studienzeit.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für die Hochschule Neubrandenburg!

M.Michels